Home » Inhalte » Qualität » Hotelklassifizierung

Hotelklassifizierung

Der Landesverband DEHOGA Rheinland-Pfalz hat die RPT seit Einführung der Deutschen Hotelklassifizierung 1996 mit deren Durchführung beauftragt. Als bundesweit einzige externe Klassifizierungsgesellschaft genießen wir bei Sternebewerbern und Gästen eine hohe Akzeptanz, da Neutralität und Objektivität bei der Bewertung gegeben sind.

Die Deutsche Hotelklassifizierung hat sich als Spitzenprodukt des DEHOGA branchenweit etabliert. Offizielle Hotelsterne stehen mittlerweile auch bei der Markenhotellerie hoch im Kurs und stehen nicht mehr allein als Vermarktungschance der mittelständischen Hotels.

Die Erfolgsstory der Deutschen Hotelklassifizierung war maßgeblich Grund für den Start des Anfang 2010 von mehreren europäischen Hotelverbänden beschlossenen gemeinsamen Klassifizierungssystems, der Hotelstars Union. https://www.hotelstars.eu/de/deutschland/

Bisher haben ca. 25% der Beherbergungsbetriebe in Rheinland-Pfalz an einer Bewertung nach der Deutschen Hotelklassifizierung teilgenommen.

Die Kriterien zur Deutschen Hotelklassifizierung wurden  bereits dreimal modifiziert. Nach den Ergebnissen der von TNS-Infratest-Dimap durchgeführten Gästebefragungen werden die Kriterien jeweils den Markterfordernissen angepasst und damit  die konsequente Ausrichtung der Bewertungskriterien an den Gästewünschen erreicht. Die Gästebefragung wird im regelmäßigen Turnus von 5 Jahren durch geführt. Und das Sternesystem des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes ist ein geschütztes Markenzeichen, Hotels dürfen sich nicht eigenmächtig mit Sternen schmücken.

Dabei werden nahezu ausschließlich objektive Kriterien wie Zimmerausstattung und Dienstleistungsangebot bewertet. Subjektiv bewertet werden die drei zentralen Punkte Hygiene, Erhaltungszustand und Gesamteindruck. Hier sind keine Abweichungen von den Vorgaben möglich.

Eine repräsentative Untersuchung von TNS-Emnid hatte als Ergebnis, dass mittlerweile 85% der Reisenden den Aussagen der Sterne vertrauen. Laut FUR liegt der Bekanntheitsgrad der Sterne mit 68% vor Varta, Michelin Sternen oder Viabono. Und nach Untersuchungen des DEHOGA ergaben, dass für 80% der Gäste  die Sterne ein Hauptkriterium für die Hotelwahl sind.

Dabei stehen Bewertungsportalen nicht in Konkurrenz zu den Sternen. Die Kombination von Sternen und die Weiterempfehlungsraten der online Bewertungen liefern dem Gast eine gute Übersicht über die Leistungen eines Hauses. Hotelbewertungen geben wieder, ob die individuellen Erwartungen eines Gastes erfüllt wurden. Dafür setzen Sterne den Anker, denn die Erwartungen an drei Sterne sind anders als an ein Haus mit 5 Sternen.

 

Fünf gute Gründe für die Deutsche Hotelklassifizierung

  1. Hotelsterne gewinnen in Zeiten subjektiver Gästebewertungen im Internet sogar an Wert: Der Gast benötigt mehr denn je im Meer subjektiver Meinungen einen objektiven Anker.
  2. Sterne sind für Hotelgäste die „natürliche“, weltweit anerkannte Kurzbotschaft des Ausstattungsstandards eines Hauses. Nur die Deutsche Hotelklassifizierung bietet rechtlich einwandfreie Botschaften.
  3. Nutzen Sie die Einkaufsvorteile und Präsentationsmöglichkeiten, die Ihnen die Deutsche Hotelklassifizierung und die Hotelstars Union bieten. Seien Sie Teil der neuen europäischen Dimension der Hotelsterne und erweitern Sie Ihren Gästehorizont.
  4. Sichern und stärken Sie mit den Hotelsternen Ihr bestehendes Markenprofil und Ihren Direktvertrieb!
  5. Hotelsterne senden unabhängig von ihrer konkreten Anzahl eine verlässliche Qualitätsaussage. Bekennen auch Sie sich zu Transparenz und Sicherheit für den Gast.

 

Ihre Ansprechpartnerin

Margret Bongart
Projektleitung Hotelklassifizierung
bongart@gastlandschaften.de
Tel. +49 (0) 261-91520-26

MerkenMerken