Barrierefreie touristische Fußwegeleitsysteme

Gibt es auf dem Weg zur Kirche neben der Treppe eine Rampe? Ist der Marktplatz frei von holprigen Pflastersteinen? Und mit welchen Steigungen muss auf der Reiseroute gerechnet werden? Mit dem neuen Leitfaden für barrierefreie Fußwegeleitsysteme möchte die Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH (RPT) auf genau solche Fragen Antworten liefern. Und zwar direkt vor Ort, um Reisende über barrierefreie Wege zu touristischen Hotspots zu informieren. Wer mit Kinderwagen, Rollator oder im Rollstuhl unterwegs ist, soll sich spontan und intuitiv fortbewegen können. Dafür hat die RPT erstmals diesen neuen Leitfaden erarbeitet.

Der neue „Leitfaden für barrierefreie Fußwegeleitsysteme Rheinland-Pfalz“ definiert Qualitätskriterien, die dafür nötig sind. Auf 60 Seiten werden Rahmenbedingungen und wichtige Regelwerke zum Thema vorgestellt und die Bausteine für ein barrierefreies Orientierungssystem konkretisiert. Das Planungsbüro SWECO hat den Leitfaden in Zusammenarbeit mit AR Mobilitätsplanung konzipiert. Daran mitgewirkt hat ein Expertengremium aus der Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH, den (Modell-)Regionen, dem rheinland-pfälzischen Wirtschaftsministerium, der Nationalen Koordinationsstelle Tourismus für Alle e.V. (NatKo) sowie dem Deutschen Seminar für Tourismus Berlin e. V. (DSFT) und dem Landesbeauftragten für die Belange behinderter Menschen.

Hintergrund für die konkrete Arbeit am Thema „barrierefreie Fußwegeleitsysteme“ sind die durch das rheinland-pfälzische Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau (MWVLW) ausgewählten Modellregionen „Tourismus für alle“ (www.mwvlw.rlp.de). Diese erhalten eine Förderung aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE), um in ihrer Region eine barrierefreie touristische Servicekette auszubauen.

Das MWVLW initiierte gemeinsam mit der Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH (RPT), dem Landesbetrieb Mobilität Rheinland-Pfalz und weiteren Partnern die Erarbeitung von drei Leitfäden für eine koordinierte Umsetzung barrierefreier Infrastruktur a) für barrierefreie Radwege, b) für barrierefreie Wanderwege sowie c) für barrierefreie touristische Fußwege-Leitsysteme. Diese beschreiben Vorgaben für die Entwicklung und Beschilderung von barrierefreien Wegen und sind Voraussetzung für eine Förderung (vgl. www.inklusion.rlp.de, www.rlp.tourismusnetzwerk.info).

Die neu entstehenden Angebote werden in die Datenbank „Reisen für ALLE“ des DSFT eingepflegt.

Rheinland-Pfalz nimmt mit diesen Leitfäden sowie der konkreten Umsetzung von barrierefreien Fußwegeleitsystemen eine bundesweite Vorreiterrolle ein.

 

 

 

 

Leitfaden barrierefreie touristische Fußwegeleitsysteme in Rheinland-Pfalz zum Download

 

 

 

Anlagen zum Download:

Ihre Ansprechpartnerin:


Nathalie Hartenstein
Projektmanagerin Barrierefreies Rheinland-Pfalz
hartenstein@gastlandschaften.de
Tel. +49 (0) 261-91520-66
Teilen über:


Impressum  ·   Datenschutzerklärung  ·   Login