Menü

Hilfe Flutkatastrophe

Aktuelle Informationen zum Corona-Virus / COVID-19 finden Sie hier.
Flutkatastrophe - Informationen zu Hilfsmöglichkeiten

Touristiker stehen füreinander ein und halten zusammen. Unsere Solidarität mit den Kollegen im Ahrtal ist ungebrochen und wird sie in den kommenden Wochen und Monaten begleiten.

 

Wie wir helfen und unterstützen können:

Freiwillige Helfer/innen vor Ort im Ahrtal

  • Shuttleservice ab Grafschaft
    täglich ab 09.00 Uhr (bis ca 12.00 Uhr) – bitte als Helfer bis 10:30 Uhr vor Ort in Grafschaft sein
    Treffpunkt/Parken im Innovationspark Rheinland (Einfahrt über A61, Ausfahrt Grafschaft-Ringen, Navi: Ahrtalstraße 5, 53501 Grafschaft). Busse bringen Sie morgens ins Ahrtal, wo Sie von Helfern vor Ort in Empfang genommen und eingesetzt werden.
    Nachmittags ab 16.30 Uhr werden Sie zurück zum Innovationspark geshuttelt. Weitere Infos hier: https://www.helfer-shuttle.de/

 

Anmerkung:

Die Helfer sollten hohe, geschlossene Schuhe, möglichst Gummistiefel, sowie Handschuhe und lange Hosen tragen. Auch Einmal-Handschuhe unter den Arbeitshandschuhen sind sinnvoll.
Masken sollten während der Busfahrt getragen werden und können aber auch beim Arbeitseinsatz gegen aufgewirbelten Staub helfen. Impfungen gegen Tetanus und Hepatitis A und B sind sehr empfohlen.

Es wird empfohlen darüber hinaus folgendes mitzunehmen:

  • Desinfektionsmittel
  • Wechselkleidung und -schuhe
  • Eimer
  • Schaufel
  • Gummistiefel
  • Handschuhe
  • Handtuch
  • Stirnlampe und Taschenlampe
  • Powerbank
  • Rolle Müllbeutel
  • Essen und Trinken
  • eine Rolle Toilettenpapier
  • Hygienetücher

Bitte beachten: nicht selbst mit dem eigenen Pkw in die betroffenen Gebiete fahren, damit keine Einsatzkräfte behindert werden!

 

Hier finden Flutopfer und Helfer Unterkünfte

Um Flutopfern sowie Helfern eine Unterkunft im Ahrtal bieten zu können, schließen sich Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau (MWVLW), Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH und Touristiker aus allen Regionen und Orten in ganz Rheinland-Pfalz zusammen, um Betriebe mit freien Zimmern und Wohnungen in einem Vermittlungsportal für Unterkünfte für Flutopfer und Helfer zu bündeln und auszuspielen.

Dieses wird auf Grundlage des landesweiten Destinations Management Systems Deskline® umgesetzt.

Das Vermittlungsportal ist in die Fluthilfe-Webseite der Ahrtal-Tourismus Bad Neuenahr-Ahrweiler e.V. eingebunden.
HIER geht es zum Vermittlungsportal.

 

Weiterhin befindet sich auf der Seite des Kreises Ahrweiler ein Wohnraumvermittlungsportal für mittel- und langfristige Unterkünfte. Schauen Sie HIER .

 

Weitere Hilfsangebote

 

Spenden

  • Katastrophenhilfe Hochwasser
    Empfänger: Landeshauptkasse Mainz
    IBAN: DE78 5505 0120 0200 3006 06
    BIC: MALADE51MNZKennwort „Katastrophenhilfe Hochwasser“

 

  • Auf der Webseite der Ahrtal-Tourismus Bad Neuenahr-Ahrweiler e.V. finden Sie weitere Spendenaufrufe – unter anderem auch von betroffenen Gastgebern und Betrieben.
    HIER gibt es weiterführende Angaben.

 

  • Übersicht über weitere Spendenkonten und Hotlines
    Mehr Infos

 

Unternehmenshilfe Hochwasser

Unternehmenshilfe-Hochwasser: Hotline MWVLW

Das Ministerium für Wirtschaft, Landwirtschaft, Verkehr und Weinbau(MWVLW) bietet für alle Unternehmen, die vom Hochwasser betroffen sind, eine Hotline an.

Diese steht ab sofort allen Unternehmen aus den betroffenen Regionen bei Fragen zu finanziellen Hilfen des Bundes und des Landes zur Schadensbeseitigung zur Verfügung.

Tel.: 06131 – 16 5110
E-Mail: Unternehmenshilfe-hochwasser@mwvlw.rlp.de


Beispiele von Initiativen, wie touristische Kollegen bisher unterstützen konnten

  • Durchführung von Benefizveranstaltungen
  • Abgabe von Eintrittsgeldern
  • Verzicht auf Provisionen
  • Geldspenden der Mitarbeiter innerhalb des Unternehmens

 

Teilen über: