Menü

Corona-Virus – Aktuelle Informationen

Aktuelle Informationen zum Corona-Virus / COVID-19 finden Sie hier.

Anpassungen aufgrund Corona

Auf der folgenden Unterseite finden Sie eine Übersicht über die ergriffenen Maßnahmen der Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH zur Anpassung in den Marketing- und Kommunikationskanälen (2020): https://rlp.tourismusnetzwerk.info/inhalte/marketing/anpassungen-aufgrund-corona/


Bündelung von Nachrichten und Informationen zum Corona-Virus

Aufgrund der aktuellen Situation rund um den Corona-Virus (COVID-19) werden an dieser Stelle im Tourismusnetzwerk Rheinland-Pfalz hilfreiche Informationsquellen gebündelt.

Hier finden Sie nützliche Links und Hinweise zu weiteren Sicherheitsmaßnahmen, Unterstützungsangeboten und Auswirkungen auf die rheinland-pfälzische Tourismuswirtschaft:

  • Informationen zum Drei-Stufen-Plan der Landesregierung Rheinland-Pfalz vom 11. Mai 2021
    Gemäß der aktuellen Beschlüsse richtet sich die Öffnung einzelner Freizeit- und Reiseangebote nach festgelegten Öffnungsschritten sowie den Inzidenzwerten in den Landkreisen und kreisfreien Städten.
    Grundlage für die einzelnen Maßnahmen sind der Drei-Stufen-Plan der Landesregierung Rheinland-Pfalz vom 11. Mai 2021 sowie die bundeseinheitliche Notbremse im angepassten Infektionsschutzgesetz.
    Überschreitet der Sieben-Tages-Inzidenzwert in Landkreisen und kreisfreien Städten an drei aufeinander folgenden Tagen den Wert von 100, so gelten dort ab dem übernächsten Tag die Schutzmaßnahmen der Notbremse.
    Für Landkreise und kreisfreie Städte, für die die Bundesnotbremse nicht greift, gilt der Drei-Stufen-Plan. Demnach tritt Schritt für Schritt ein abgestuftes Konzept mit Öffnungen im Tourismus sowie im Gastronomie- und Kulturbereich in Kraft.

    Stufe 1 ab 12. Mai: Kontaktarmer Urlaub möglich
    Übernachtungen in Ferienwohnungen und in Wohnmobilen und Wohnwagen mit eigenen sanitären Anlagen sind erlaubt. Übernachtungen in Hotels sind auch „kontaktarm“ möglich, wenn zum Beispiel Frühstück auf dem Zimmer und ein eigenes Bad angeboten wird. Für den Aufenthalt ist eine Testung bei Anreise und danach alle 48 Stunden notwendig.

    Stufe 2 ab 21. Mai: Hotelübernachtungen und Kultur
    Ab dem 21. Mai sind auch kulturelle Veranstaltungen und Zuschauer beim Sport jeweils im Freien mit Test erlaubt. Hier liegt die Obergrenze bei 100 Personen, die feste Sitzplätze haben müssen. Bei den Sitzplätzen müssen die Abstandsregeln eingehalten werden. Bei einer Inzidenz von unter 50 sind Innengastronomie und Kultur innen wieder möglich mit Abstand, Test und Maske.

    Stufe 3 ab 2. Juni: Für Hotels, Innengastronomie und Kultur
    Öffnung der Hotels insgesamt mit Test. Auch Innengastronomie und kulturelle Angebote im Innenbereich wie Theater, Opernhäuser, Kinos und Museen sind mit negativem Testergebnis geöffnet. Außerdem können Hotels dann auch wieder gastronomische Angebote vorsehen. Auch Jugendfreizeiten mit Übernachtung können wieder durchgeführt werden.

    Weitere Informationen
    Bitte informieren Sie sich bei den Anbietern vor Ort, ob und mit welchen Einschränkungen zu rechnen ist.
    Aktuelle und weiterführende Informationen finden Sie auf der Seite der Landesregierung Rheinland-Pfalz unter corona.rlp.de/aktuelles

    Inzidenzwerte:
    Eine Übersicht zu den aktuellen Inzidenzwerten in Rheinland-Pfalz, seinen Landkreisen und kreisfreien Städten der Landesregierung Rheinland-Pfalz bieten die Fallzahlen in tabellarischer Form unter https://msagd.rlp.de/de/unsere-themen/gesundheit-und-pflege/gesundheitliche-versorgung/oeffentlicher-gesundheitsdienst-hygiene-und-infektionsschutz/infektionsschutz/informationen-zum-coronavirus-sars-cov-2/

    Eine interaktive Karte bietet das Robert-Koch-Institut unter https://experience.arcgis.com/experience/478220a4c454480e823b17327b2bf1d4/page/page_1/

  • Mit der Verlängerung des Lockdowns gibt es derzeit unter anderem die folgenden Hilfsinstrumente des Bundes zum Ausgleich der wirtschaftlichen Folgen:
    • November-/Dezemberhilfe (hierbei handelt es sich um eine außerordentliche Wirtschaftshilfe) (Anträge nur noch bis zum 30. April 2021 möglich)
    • Überbrückungshilfen für kleine und mittelständische Unternehmen:
      • Überbrückungshilfe I (Fördermonate Juni bis August 2020) (ausgelaufen),
      • Überbrückungshilfe II (Fördermonate Sept. bis Dez. 2020) (ausgelaufen)
      • Überbrückungshilfe III (Fördermonate November 2020 bis Juni 2021) (Anträge können bis 31. August 2021 gestellt werden)
    • Neustarthilfe: Mit der Neustarthilfe werden Soloselbständige und kleine Kapitalgesellschaften unterstützt, deren wirtschaftliche Tätigkeit im Förderzeitraum 1. Januar bis 30. Juni 2021 Corona-bedingt eingeschränkt ist, die aber nur geringe betriebliche Fixkosten haben und für welche die Fixkostenerstattung im Rahmen der Überbrückungshilfe III daher nicht in Frage kommt.
    • Eine Übersicht und alle ausführlichen Informationen erhalten Sie hier:
      https://www.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de/UBH/Navigation/DE/Home/home.html

Die folgende Grafik stellt einen Überlick über die aktuellen Hilfen dar:

 

 

Eine Doppelförderung bei diesen Instrumenten ist ausgeschlossen. Daher sind Unternehmen, die November bzw. Dezemberhilfe erhalten haben, für diese beiden Monate nicht antragsberechtigt, Leistungen nach der Überbrückungshilfe II für diese Monate werden angerechnet.

Unter den folgenden Links finden Sie die aktuellen Informationen zur Überbrückungshilfe III:

Bitte achten Sie immer auf den aktuellsten Stand der Informationen.

  • Mitgliederservice/ Hilfe-Maßnahmen für die Wirtschaft und das Gastgewerbe des DEHOGA Rheinland-Pfalz: https://www.dehoga-rlp.de

  • Corona-Navigator des Kompetenzzentrums Tourismus des Bundes mit exklusivem Zugang für die Tourismuswirtschaft auf aktuelle Nachrichten und Wissen: https://corona-navigator.de/
Teilen über: