Menü

Rückblick: Musikalische Road-Show „Leinen los!“

Quelle: hallojosh

Am letzten Augustwochenende verzauberte die Electro-Pop-Artistin LIN (Linda Bender) aus Berlin an drei aufeinanderfolgenden Tagen die Moselorte Koblenz, Wintrich und Tawern-Fellerich in eine Kultursommerbühne – und das auf kleinstem Raum. Gerade einmal sechs Quadratmeter umfasste die Pop-up-Bühne, die vor dem blau-weißen Ford Transit-Oldtimer „Klein Anders“ der Kulturkarawane Trier aufgebaut war.

Die Solokünstlerin spielte live, zeitweise gleichzeitig über fünf verschiedene Instrumente, verband diese mit ihrer markanten warmen Stimme und versprühte bei allen drei Livekonzerten eine Leidenschaft, der sich das Publikum nicht entziehen konnte. Die Liegestühle, die stets zu Beginn für einen gemütlichen Konzertplatz sorgten, machten im Laufe des Abends Platz für eine lebendige Tanzbühne. Jung und Alt genossen die tanzbaren Beats und sphärischen Sounds.

Im Rahmen der Road-Show „Leinen los!“ wurden an allen Spielstätten örtliche Winzer und Gastronomen eingebunden, die mit regionalen Produkten, Riesling und Schaumweinen für beste Kulinarik sorgten. Die Regionalinitiative „Faszination Mosel“ und die Kulturkarawane Trier als Kooperationspartner bedanken sich herzlich bei den mitwirkenden Akteuren im StattStrand Koblenz, beim Team von Markus Plein im Restaurant „Altes Kelterhaus“ in Wintrich sowie dem Weingut Peter Greif in Tawern-Fellerich.

Die musikalisch-künstlerische Reise entlang der Mosel bot eine bemerkenswerte Vielfalt, die Möglichkeiten, Kontakte zu knüpfen, Akteure miteinander zu verbinden und ein Kulturkonzept zu verwirklichen, das es in der Form so bislang noch nicht gab. „Es lohnt sich immer, Menschen für Neues zu begeistern. Das Genre Electro-Pop ins Dorf zu bringen, war schon eine Herausforderung, die wir letzten Endes bravourös gemeistert haben,“ erklärte Simone Röhr, Geschäftsführerin der Regionalinitiative „Faszination Mosel“. „Durch unseren Auftakt kann ich mir sehr gut vorstellen, dass wir die Türen für ähnliche Konzepte und eine Fortführung der Road-Shows geöffnet haben, um Kultur auch in den kleinsten Spielstätten entlang der Mosel zu präsentieren!“

Die Veranstaltungen wurden durch das Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz und den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des Ländlichen Raums gefördert.

Info & Kontakt: Regionalinitiative „Faszination Mosel“, Simone Röhr und Vanessa Brockmüller, Telefon 06571-142302 oder -142133, kontakt@faszinationmosel.info, www.faszinationmosel.info



Mosellandtouristik GmbH · Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
heinen.c@mosellandtouristik.de · Telefon: 06531-9733-44 · Telefax:


Als PDF speichern
Seite Teilen Über:
Kommentare einblenden Kommentare ausblenden

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Weitere Artikel