Menü

Erfolgreiches Eventformat “Kunst am Fluss”

Offene Ateliers, Wein & Wolle im Würzgarten, eine schmuckeingedeckte Weintafel, ein Skulpturengarten, Bacchuslocken, Malereien auf Fassdauben, Workshops für Kinder im Dorfmuseum. Einheimische aus der gesamten Moselregion und Gäste aus nah und fern erlebten an zwei Tagen die Mosel künstlerisch bunt und kulinarisch gut!

Vielerorts haben sich Kunstschaffende und Moselakteure einzig für dieses Event gefunden und so sind Veranstaltungsformate entstanden, die es bisher nicht gab, aber zukünftig sicherlich geben wird. In den Moselorten Winningen, Senheim-Senhals, Bernkastel-Kues, Neumagen-Dhron, Longen oder in der Jugendstilstadt Traben-Trarbach beteiligten sich mehrere Kunstschaffende und Akteure gemeinsam und verwandelten ihre Orte in Kunsttreffpunkte, die Besucher zum Rundgang und Verweilen einluden. Zur Bewerbung der Veranstaltung, wurden seitens der Regionalinitiative Faszination Mosel Werbematerialien mit einem eigens dafür entworfenen Logo „Kunst am Fluss“ zur Verfügung gestellt. Die bunten Flyer, Plakate und Banner haben die Veranstalter gerne genutzt, um auch eigener Werbebotschafter ihres Events zu sein. Auch Radiowerbung sorgte für Gäste aus umliegenden Regionen, wie bspw. dem Ahrtal, Saarland oder Luxembourg. Die große Resonanz bei den Akteuren und Besuchern zeigt, dass „Kunst am Fluss“ nicht einfach nur eine Veranstaltung im Moseltal war. Nach über zwei Jahren Pandemie, die kaum Raum für Kulturschaffende zuließ, war „Kunst am Fluss“ auch ein imposantes Lebenszeichen der Kultur an der Mosel! Fazit: Die Veranstaltung „Kunst am Fluss“ ist ein großartiger Beitrag die Mosel künstlerisch in Szene zu setzen und für Einheimische und Gäste sichtbar und erlebbar zu machen!

Im Nachgang der Veranstaltung haben viele Akteure die Möglichkeit genutzt Fotos bei der Regionalinitiative Faszination Mosel einzureichen, um bildlich von ihrem Event zu berichten.

Kunst im Hof, Bernkastel-Kues, Erich Zimmermann

Tage des offenen Ateliers, Fell, Rainer Krämer

Aufgerufen zum dieser Veranstaltung hatte die Regionalinitiative Faszination Mosel. Das Projekt wurde gefördert durch das Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz und den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des Ländlichen Raums. Kontakt: Regionalinitiative „Faszination Mosel“, Simone Röhr und Vanessa Brockmüller c/o Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich, Kurfürstenstraße 16 (Gebäude S), 54516 Wittlich, Telefon 06571-142302 und 14-2133



Mosellandtouristik GmbH · Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
heinen.c@mosellandtouristik.de · Telefon: 06531-9733-44 · Telefax:
Kategorien:
Mosel-Saar · Regionen · Strategie


Als PDF speichern
Seite Teilen Über:
Kommentare einblenden Kommentare ausblenden

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Weitere Artikel