Menü

Nachhaltige Tourismusentwicklung in Rheinland-Pfalz

Das Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau (MWVLW) hat die Bietergemeinschaft mascontour GmbH / Zentrum für Nachhaltigen Tourismus (ZENAT) mit der Erarbeitung eines gutachterlichen Konzeptes und Erstellung von Leitlinien für die nachhaltige Tourismusentwicklung in Rheinland-Pfalz beauftragt.

Die Tourismuswirtschaft ist von den Einschränkungen der Corona-Pandemie in besonderem Maße betroffen und steht vor großen Herausforderungen. Diese Krise war und ist eine Zäsur für den Tourismus in Rheinland-Pfalz. Die Flutkatastrophe im Ahrtal und in Teilen der Eifel, als eine bereits sichtbare Folge des stetigen Klimawandels, hat die Situation des Tourismus in Rheinland-Pfalz nochmals verschärft. Es wird deutlich, wie verwundbar touristische Destinationen und Unternehmen gegenüber Krisensituationen sind.

Wir haben uns zum Ziel gesetzt, einen strategischen und operativen Veränderungsprozess in Richtung einer nachhaltigen Tourismusentwicklung anzustoßen und auf Basis eines Konzeptes und von Leitlinien umzusetzen.

Wir nehmen damit die Veränderung der Nachfrageseite durch erhöhte Sensibilität der Gäste für nachhaltige Angebote auf und möchten den Tourismus im Land mit all seinen Akteuren widerstandsfähiger gegen Krisen (Resilienz) machen. Da Nachhaltigkeit eines der fünf Ziele unserer Tourismusstrategie Rheinland-Pfalz 2025 ist, wird sich Rheinland-Pfalz einer nachhaltigen und verantwortungsbewussten Tourismusentwicklung strategisch und strukturiert widmen.

Wie gehen wir das Thema an?
Dazu werden Vergangenheit und Ausgangssituation analysiert, um Stärken und Schwächen zu reflektieren. Auf dieser Basis wird ein Zukunftsbild für Rheinland-Pfalz gezeichnet, das den tourismusrelevanten Akteuren einen Gestaltungsraum für eine zukunftsfähige Tourismusentwicklung aufzeigt.

Nachhaltigkeit wird als eine wesentliche Säule der Resilienz im Mittelpunkt der Betrachtung stehen und im Sinne eines ganzheitlichen Ansatzes mit seinen Wechselwirkungen, Synergien und möglichen Konfliktpunkten zu den übrigen Säulen eines resilienten Tourismus in Bezug gesetzt.

Alle Elemente eines professionellen Tourismusmanagements werden in ihrer Gesamtheit sowie mit ihren Verknüpfungen betrachtet und Empfehlungen darauf abgestimmt. Wir möchten die Tourismusakteure praxisorientiert in die Lage versetzen, Innovations-, Anpassungs- und Veränderungsprozesse in Richtung Nachhaltigkeit erfolgreich zu gestalten.

Zu den wesentlichen Bestandteilen des Projekts gehören die Aufbereitung von relevanten Fakten und Grundlageninformationen, Begriffsdefinitionen, Best-Practice Beispielen sowie handlungsleitenden Erkenntnissen anderer Destinationen zum nachhaltigen Tourismus als theoretische Grundlage.

Mit Primär- und Sekundärerhebungen wird der Status quo in Rheinland-Pfalz erarbeitet. Bei der Primärerhebung werden Interviews mit verschiedenen Akeur:innen durchgeführt. Sie dienen dazu, wesentliche Themenfelder wie z.B. Klimaschutz- und Anpassung, Fachkräftemangel, Corona-Pandemie, Nachhaltigkeit etc. vertiefend zu diskutieren und Erkenntnisse zu laufenden Aktivitäten und Projekten sowie künftigen Handlungsbedarfen zu gewinnen. Ergänzt wird die Primärerhebung durch eine Online-Befragung zur Einstellung, Bedeutung und Erwartungen hinsichtlich einer nachhaltigen Tourismusentwicklung in RLP. Anschließend erfolgt die Erarbeitung eines Konzeptes inklusive Handlungsfeldern und Leitlinien. Hierbei ist ebenfalls die Einbindung von Tourismusakteuren vorgesehen.

Die federführenden Partner der Strategieprojekte sowie der Arbeitskreis der Tourismusstrategie Rheinland-Pfalz 2025 begleiten die Konzepterstellung. Für die Entwicklung des Gutachtens und der Leitlinien ist ein Zeitraum von rund vier Monaten vorgesehen. Für Rückfragen und Anregungen stehen wir gerne als Ansprechpartner zur Verfügung.

Die Bietergemeinschaft mascontour GmbH / ZENAT, Zentrum für Nachhaltigen Tourismus an der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde (HNEE), charakterisiert sich durch intensive praktische Erfahrungen mit wissenschaftlicher Expertise zur tourismuspolitischen Strategieberatung.
Die mascontour GmbH zählt international zu den führenden Unternehmen in Fragen einer nachhaltigen und resilienten Tourismusentwicklung und berät seit über 15 Jahren auf lokaler, regionaler, nationaler und internationaler Ebene zu nachhaltigkeitsrelevanten Themen im Tourismus.
Die Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde (HNEE) ist eine der führenden deutschen Hochschulen im Bereich der nachhaltigen Entwicklung, das Zentrum für Nachhaltigen Tourismus (ZENAT) ist der interdisziplinäre Think Tank für Nachhaltigkeit im Tourismus in Deutschland. ZENAT ist auf Entwicklung von Strategien und Konzepten zur Umsetzung eines nachhaltigen Tourismus in die Praxis auf Destinations- wie auf Unternehmensebene spezialisiert.

Ansprechpartnerin:
Ute Meinhard, Referat Tourismus, Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz
Telefon 06131/16-2126, ute.meinhard@mwvlw.rlp.de



Autorin: Ute Meinhard
Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau · Referat Tourismuspolitik, Tourismusmarketing
Ute.Meinhard@mwvlw.rlp.de · Telefon: 06131/16-2126 · Telefax:
Kommentare einblenden Kommentare ausblenden

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Weitere Artikel