Menü

Markenpartnerprogramm erfolgreich gestartet – Öffnung für Tourismus-Organisationen

Das Markenpartnerprogramm zur Wirtschaftsstandortmarke Rheinland-Pfalz.GOLD ist erfolgreich gestartet. Im Tourismusbereich haben schon zahlreiche Betriebe die GOLD-Partnerschaft beantragt und sich hinter das gemeinsame Marken- und Qualitätsversprechen gestellt.

Neu hinzugekommen ist die Möglichkeit für die touristischen Regionalorganisationen oder Tourist-Informationen, ebenfalls direkt zum Markenpartner zu werden. Eine kleine Änderung der Markenarchitektur eröffnet hier große Chancen: Rheinland-Pfalz.GOLD strahlt damit über die Landesgrenzen hinaus, in dem auch überregionale Gäste die goldenen Seiten unseres Landes direkt erfahren können.

Die Markenpartner sind gleichsam Botschafter für Rheinland-Pfalz sowie ein wichtiger Bestandteil des Markenversprechens: der Goldstandard. Als Markenpartner nehmen Sie eine wichtige Rolle bei der (Weiter-)Entwicklung des Wirtschaftsstandortes Rheinland-Pfalz ein. Sie können exklusiv das Markenpartner-Kit und Marketing-Materialien aus dem Markenpartner Gold-Paket nutzen. Gewinnen Sie zusätzliche Sichtbarkeit durch die Darstellung auf der Website des Wirtschaftsstandorts.

Das Rheinland-Pfalz.Gold_Partnerbooklet gibt Ihnen einen Überblick über das Partnerprogramm und die Werte unserer Marke, die in den fünf Säulen Qualität, Veränderungsfähigkeit, Innovation, Fachkräfte sowie Nationalität oder Internationalität verankert sind.

Den Link zum Antrag zur Markenpartnerschaft von Rheinland-Pfalz.Gold finden Sie hier – verbunden mit einer kurzen Beantwortung unseres Fragebogens.

Bei Fragen rund um das Markenpartnerprogramm, wenden Sie sich gern direkt an:
Julian Schäfer: Tel. 06131-16 2231, julian.schaefer@mwvlw.rlp.de
Marcel Klein: Tel. 06131 16 2417, marcel.klein@mwvlw.rlp.de



Autorin: Ute Meinhard
Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau · Referat Tourismuspolitik, Tourismusmarketing
Ute.Meinhard@mwvlw.rlp.de · Telefon: 06131/16-2126 · Telefax:
Kommentare einblenden Kommentare ausblenden

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Weitere Artikel