Menü

Schmitt: Land unterstützt Tourismus im Ahrtal mit rund einer Millionen Euro

Quelle: MWVLW

Das Ahrtal soll wieder ein touristischer Hotspot in Rheinland-Pfalz werden. Der Ahrtal-Tourismus Bad Neuenahr-Ahrweiler e.V. hat hierfür ein Positionspapier erarbeitet, das nun mit den Vertretern der Branche konkretisiert und diskutiert werden soll. Das rheinland-pfälzische Wirtschaftsministerium flankiert diese Bemühungen mit einem Unterstützungspaket in Höhe von rund einer Millionen Euro, das teilte Ministerin Daniela Schmitt am Montag mit.

Pressetermin Ahrtal Tourismus 28.03.2022

„Ich begrüße den Schulterschluss zwischen den Kommunen der Ahrtal-Kooperation, des Kreises und der Tourismusbranche sehr“, sagte Wirtschaftsministerin Daniela Schmitt bei einem gemeinsamen Pressegespräch mit Landrätin Cornelia Weigand, Christian Lindner, dem Vorsitzenden des Ahrtal-Tourismus, und den Bürgermeistern der Ahrtal-Kooperation. Entscheidend sei es, ein umfassendes Konzept – „von der Quelle bis zur Mündung, im Tal, den Seitentälern und auf den Höhenlagen“ – zu erarbeiten. „Lassen Sie uns gemeinsam eine Perspektive für Ihre Heimat entwickeln“, warb Schmitt für die Zusammenarbeit. Das Land werde dabei ein starker Partner sein.

Man plane hierzu neben Wiederaufbau- und Unterstützungshilfen sowie Förderprogrammen für Nachhaltigkeits- und Ressourceneffizienzmaßnahmen auch die Unterstützung durch Beratungsangebote für die Betriebe im Gastgewerbe. Neben der Finanzierung strategischer Analysen für die zukünftige Ausrichtung, werde auch gezielt Geld in Werbung investiert: Für das Ahrtal werden rund 300.000 Euro für Marketingmaßnahmen bereitstehen. Das Ministerium denke auch in anderen Bereichen den Tourismus stets mit: „Schon jetzt entwickelt der LBM ein übergeordnetes Konzept für die touristischen Radwege“, sagte Schmitt.

Die konkrete Ausgestaltung des Pakets will Schmitt später im Frühjahr präsentieren. Bis dahin sei es wichtig, die Debatten innerhalb der Branche und der Region eng zu begleiten. Man respektiere in Mainz den Ansatz von der Basis. „Wir wollen Ihnen ein passgenaues Programm anbieten“, sagte die Ministerin, die ihre vielen Termine an der Ahr optimistisch stimmen: „In meinen Gesprächen spüre ich eine große Lust auf Neues. Auf Aufbruch. Sie wollen eine wirtschaftlich starke, nachhaltige und liebenswerte Heimat entwickeln.“

 

Verantwortlich (i.S.d.P.):
Carsten Zillmann, Pressesprecher
Telefon 06131 16-2550, Carsten.Zillmann@mwvlw.rlp.de



Autorin: Ute Meinhard
Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau · Referat Tourismuspolitik, Tourismusmarketing
Ute.Meinhard@mwvlw.rlp.de · Telefon: 06131/16-2126 · Telefax:
Kommentare einblenden Kommentare ausblenden

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Weitere Artikel