Menü

Alle Zeichen auf Erneuerung: Center Parcs Park Eifel- Investitionen von rund 64 Millionen Euro

Quelle: © Stephan Sartoris

Center Parcs Park Eifel erfindet sich neu und startet im Herbst diesen Jahres eine umfassende Neugestaltung.

Dazu werden rund 64 Millionen Euro investiert – neben zentralen Einrichtungen wie dem Market Dome und dem tropischen Badeparadies Aqua Mundo, erfahren auch alle Ferienhäuser eine komplette Erneuerung.

Der vor allem bei Familien beliebte Ferienpark Center Parcs Park Eifel in Gunderath wurde 1979 eröffnet und ist mit 460 Bungalows und – vor Corona – mehr als rund 450.000Übernachtungen im  Jahr einer der größten Ferienparks in Rheinland-Pfalz. Rund 300 Menschen arbeiten dort. Laut den Betreibern erfolgt der Neustart mit komplett neuen bzw. renovierten Ferienhäusern  voraussichtlich ab Frühsommer 2023.

Erstmals in der Geschichte von Center Parcs wird ein Ferienpark während des gesamten Zeitraums der Maßnahmen, die im November starten, geschlossen, teilen Managing Director Frank Daemen und General Manager Robert van der Kas mit. Der Standort Gunderath erfährt mit dem umfangreichen Investment ein klares Bekenntnis: „Für uns fühlt sich die Neugestaltung von Park Eifel nicht nur wie eine Renovierung, sondern wie die Eröffnung eines ganz neuen Parks von Center Parcs an.“

Der Megatrend naturnaher und familienfreundlicher Urlaub gilt als stabil mit Wachstumspotenzial und lässt auch für die Saison 2022 gute Zahlen für den Standort Gunderath erwarten. Die Betreiber sind stolz darauf, als größter Ferienpark in Rheinland-Pfalz mit dieser Investition dem Tourismus weiter einen hohen Stellenwert einräumen zu können und dazu beizutragen, zusammen mit den Partnern in der Gastronomie und Reinigung rund 300 Arbeitsplätze zu bieten.

Der Gunderather Parkchef Robert van der Kas (links) und Frank Daemen, GeschäftsführerCenter Parcs Deutschland, verkünden: Am Standort in der Vulkaneifel werden viele Millionen Euro investiert.

Kontakt und weitere Informationen:
Center Parcs Leisure Deutschland GmbH
Kaltenbornweg 1-3
50679 Köln

 



Autorin: Uschi Regh
Eifel Tourismus GmbH · Pressereferentin
regh@eifel.info · Telefon: 06551/965623 · Telefax: 06551/965696
Kategorien:
Branchenkommunikation · Eifel


Als PDF speichern
Seite Teilen Über:
Kommentare einblenden Kommentare ausblenden

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Weitere Artikel