Menü

Rheinland-Pfalz punktet mit dem Thema Saisonverlängerung und inspiriert für goldene Momente

“Winter in Rheinland-Pfalz” – ein facettenreiches Thema für alle Zielgruppen. Zum Jahresende 2021 hat die RPT daher ihre Online- und Social Media Marketingmaßnahmen noch einmal intensiviert, um die erfolgreichen Jahres- und Herbstkampagnen zu verlängern und Impulse zur Saisonverlängerung zu setzen. Außerdem sollten zum Jahreswechsel, einer Zeit, in der sich viele Menschen mit ihrer Urlaubsplanung beschäftigen, für eine Reise nach Rheinland-Pfalz inspiriert werden.

Gesamtreichweite der Maßnahmen

Gesamtreichweite der Maßnahmen

 

In den relevanten Quellmärkten wurden die Themenschwerpunkte Saisonverlängerung (“Winter in Rheinland-Pfalz”), Reiseinspiration und Reisen für alle in Rheinland-Pfalz angesprochen.

Beim Schwerpunkt Saisonverlängerung standen die Themen Winter & Weihnachtsmärkte, Reiseinspiration für die kommende Urlaubssaison und barrierefreies Reisen im Fokus. Als Kampagnenziel standen primär Reichweite und sekundär Link-Klicks im Vordergrund. Es ging darum, die Marke Rheinland-Pfalz.Gold auch im Kontext von Wintererlebnissen zu visualisieren und für goldene Momente im Land zu werben. Die Bewerbung erfolgte ausschließlich online, über Google Display Ads und auf den Social Media Plattformen Facebook, Instagram und Pinterest als Carousel und Story Ads.

Die Winter-Themen wurden von den Nutzern zum Zeitpunkt der Bewerbung als höchst relevant empfunden, wie Klickraten und Verweildauer belegen. Passend zur Jahreszeit konnten insbesondere die Themen Wellness/Erholung und Winterwandern sehr gute Ergebnisse erzielen. Dies war sicherlich auch eine Auswirkung des Wunsches nach kontaktreduzierten Freizeitaktivitäten vieler Nutzer. Für den Themenfokus Winter & Weihnachtsmärkte konnten insgesamt 42 Mio. Impressionen und 270.000 Link-Klicks auf die Winter Landingpage erzielt werden. Das sind sehr erfreulich Werte, obwohl die Anzeigen zu den Weihnachtsmärkten in Rheinland-Pfalz, die in der Regel hohe Impressionen und Klickraten erzeugen, auf Grund der dynamischen Pandemielage frühzeitig deaktiviert werden mussten.

Visual aus dem Themenschwerpunkt "Winter in Rheinland-Pfalz"

Visual aus dem Themenschwerpunkt “Winter in Rheinland-Pfalz”

Für den Themenschwerpunkt Reiseinspiration wurden im gleichen Zeitraum insgesamt 27,5 Mio. Impressionen erzielt und 88.000 Link-Klicks auf die Startseite. Die Ausspielung der Google Display Ads erfolgte u.a. auf reichweitenstarken überregionalen Nachrichtenseiten und Wetterportalen sowie bekannte Freizeit- und Lifestyle-Seiten.  Erstmals wurde in der Social Media Bewerbung auch User Generated Content (UGC) verwendet, um die Ansprache noch weiter zu emotionalisieren.

Visual aus dem Themenschwerpunkt Reiseinspiration

Visual aus dem Themenschwerpunkt Reiseinspiration

Barrierefreies Reisen stellte den dritten Schwerpunkt der Maßnahmen dar. Hier konnten über Google und Social Media insgesamt 2,6 Mio. Impressionen erzielt werden. Auch das sekundäre Ziel “Link-Klicks” wurde mit 26.000 erreicht. So konnten wir Rheinland-Pfalz mit seinen barrierefreien Angeboten sehr gut platzieren.

Wieder einmal hat sich gezeigt, dass die meisten Ergebnisse auf mobilen Endgeräten stattgefunden haben; mittlerweile erfolgen 80 % der Zugriffe auf unsere Website mobil. Besonders hervorzuheben ist dabei der Kanal Pinterest, der insbesondere die jüngere Zielgruppe (25-34 Jahre) reichweitenstark erreicht. Die meisten Impressionen über alle Maßnahmen hinweg erreichten die Themen Kultur & Natur, was die Differenziertheit unserer Zielgruppen widerspiegelt. Auch in 2022 bleiben Reisen im Inland und Aktivitäten in der Natur, gerne auch in Verbindung mit kulturellen Highlights, ein wichtiger Bestandteil des Urlaubsverhaltens unserer Zielgruppen.



Autorin: Melanie Ahr
Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH · Projektmanagerin Social Media / Online Marketing
ahr@rlp-tourismus.de · Telefon: +49 261 91520-27 · Telefax:


Als PDF speichern
Seite Teilen Über:
Kommentare einblenden Kommentare ausblenden

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Weitere Artikel