Menü

Saisonverlängerung – RPT bündelt Urlaubstipps für die kalte Jahreszeit auf einer eigenen Landingpage

19. November 2021
Aktuelle Informationen zum Corona-Virus / COVID-19 finden Sie hier.
Flutkatastrophe - Informationen zu Hilfsmöglichkeiten

Die Herbstsaison neigt sich dem Ende zu, die Natur verändert sich. Doch auch im kalten Winter ist Rheinland-Pfalz ein attraktives Reiseziel, das einzigartige Reiseangebote für goldene Urlaubsmomente bietet. Um diese Angebote besonders sichtbar zu machen, bündelt die Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH (RPT) sie auf der neuen Landingpage „Winter in Rheinland-Pfalz“, die jetzt live geschaltet wurde und über Suchmaschinen- und Social Media-Ads beworben wird.

Mit inspirativen Geschichten und ausgewählten Erlebnissen sollen Besucher für die Schönheiten der rheinland-pfälzischen Regionen und Städte begeistert und Anreize für einen Aufenthalt außerhalb der üblichen Haupt- und Nebensaison geschaffen werden. Im Fokus stehen dabei winterliche Naturerlebnisse wie geführte Winterwanderungen oder Wanderungen mit besonderen Naturerlebnissen, kulturelle Entdeckungen bei Stadtspaziergängen oder Wellness-Tipps in Form von Tourenvorschlägen mit anschließendem Besuch in den schönsten Thermen des Landes. Kulinarik und Lebensfreude sind untrennbar mit Rheinland-Pfalz verbunden und so finden Weihnachtsmärkte und winterliche Wein-Events ebenfalls ihren Platz.

Die Inhalte der neuen Landingpage wurden aus dem digitalen Wissensschatz kuratiert. Regionen und Stützpunkte können Angebote über definierte Kriterien im landesweiten Destinations Management System Deskline® kennzeichnen und Tourenvorschläge zuliefern.

In Anbetracht steigender Inzidenzen beobachtet die RPT die aktuellen Entwicklung und passt die Maßnahmen situativ an.

Die Landingpage ist unter https://www.rlp-tourismus.com/de/winter-in-rheinland-pfalz abrufbar.

 

 


Autor: Yves Loris
Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH · Leiter Online-Marketing
loris@gastlandschaften.de · Telefon: +49 (0)261/91520-32 · Telefax: +49 (0)261/91520-40
Kommentarbereich einblenden Kommentarbereich ausblenden

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Teilen über:

Weitere Artikel