Menü

Deutscher Jugendreise Kongress 2021 in der Eifel: Breites Programm für Fachpublikum

8. November 2021
Aktuelle Informationen zum Corona-Virus / COVID-19 finden Sie hier.
Flutkatastrophe - Informationen zu Hilfsmöglichkeiten

Reisenetz – Deutscher Fachverband für Jugendreisen e.V. hat den Deutschen Jugendreise Kongress am 18. November nach Kyllburg in die Waldeifel verlegt. Es werden zahlreiche Referent:innen zu relevanten und aktuellen Themen der Kinder- und Jugendreise erwartet.

Der Deutsche Jugendreise Kongress findet an einem neuen Standort statt: Die renommierte Veranstaltung wird am 18. November in Kyllburg in der Waldeifel im Bildungs- und Freizeitzentrum Stiftsberg durchgeführt. Unter dem Titel „Neustart und Wohlbefinden“ werden zahlreiche Vertreter aus Wirtschaft, Regionalmarketing und Touristik erwartet. Der Deutsche Jugendreise Kongress wird durch Reise-netz – Deutscher Fachverband für Jugendreisen e.V. ausgerichtet und ist die größte und bedeutendste Branchenveranstaltung im professionellen Kinder- und Jugendreisen in Deutschland.

„Der Deutsche Jugendreise Kongress ist ein Pflichttermin für Kinder- und Jugendreisen in Deutschland und ein angesehener Branchentreffpunkt für Veranstalter, Vermittler, Programm- und Unterkunftsanbieter, Transportunternehmer und sämtliche anderen Unternehmen, die mit Kinder- und Jugendreisen und der dazugehörigen Infrastruktur zu tun haben“, sagt Reisenetz-Vorstandsvorsitzende Holger Seidel. Seit 30 Jahren ist Reisenetz e.V. der führende deutsche Fachverband für Jugendreisen. Die Organisation gilt als eines der aktivsten und größten Netzwerke im Bereich Kinder- und Jugendreisen in Deutschland und will die Professionalisierung des Jugendreisens vorantreiben.

Mittlerweile hat sich auch das Programm konkretisiert. Der Einführungsvortrag von Dr. Jana Pieper behandelt die Frage „Hat das Kinder- und Jugendreisen heute noch eine Funktion in unserer Bildungslandschaft?“. Dr. Jana Pieper ist freiberufliche Trainerin und (Prozess-)Moderatorin und Leiterin der Forschungsgruppe GAP an der TU Dresden. Der Impulsvortrag zu aktuellen Trends im Jugendreisemarkt dient zugleich der Einführung in die hybride Zukunftswerkstatt „Jugend reist 2022“. Die Zukunftswerk-statt zielt darauf ab, die Co-Kreativität und kollektive Intelligenz der teilnehmenden Erfahrungsexperten zu nutzen, um in einem intensiven systematischen Austausch gemeinsam Entwicklungsprognosen, Prinzipien und Maßnahmen für den zukünftigen Erfolg in unserer Branche herzuleiten. „Wir wagen mit Unterstützung von Trendforscher Oliver Puhe und Diplom-Psychologe Andreas Greve einen Blick in die Zukunft und stellen Thesen zur Reisetätigkeit von Jugendlichen in 2022 auf. Ziel der Veranstaltung ist es, gemeinsam herauszufinden, welche Ansprüche und Verhalten die Zielgruppe im Kinder- und Jugendreisen in den kommenden Jahren haben und zeigen werden“, sagt Holger Seidel.

Nicole Cogiel, Expertin für co-kreatives Arbeiten, Coach und Facilitator, erklärt in ihrem Vortrag „Men-tale Stärke für den Arbeitsalltag“, wie man mentale Stärke erlangt, um den neuen Unsicherheiten und Herausforderungen in der Arbeitswelt des Jugendreisens gewachsen zu sein. In diesem Workshop wird durch einen Wechsel von theoretischem Input und aktiven Übungssequenzen Wissen und Werkzeuge für neue Handlungsoptionen vermittelt, um innere Ressourcen und Widerstandskraft zu entwickeln und erfolgreich als Mensch, Mitarbeiter:in und Chef:in zu sein. Über „Segeln in der Erlebnispädagogik: Jollen-segeln vs. Traditionssegeln?!“ spricht Diplom-Sozialpädagoge und Erlebnispädagoge Thomas Sablotny (hoch3 Klassenfahrten und Gruppenprogramme), die „Rolle der Sozialen Medien im (Jugend-)Tourismus“ beschreibt Niklas Schröder (Marketing und Social Media, FAYR TV).

Weitere Programmpunkte sind „Fluch oder Segen? Kinderschutzkonzepte auf Jugendreisen“ von Knuth Gründer, Geschäftsführer Wildfang e.V. und BundesForum-Vorstandsmitglied, und Johannes Bertleff, Produktmanager und Destinationsleitung Spanien bei GO Jugendreisen und Mitglied im Qualitätsausschuss von Reisenetz und „Mitarbeiter:innen finden und binden, vom Problemaufriss bis zu den Lösungsansätzen“ von Horst Bötcher, Berater für Unterkünfte und touristische Leistungen im Jugendreisen, und Holger Seidel. Über ökologische Themen sprechen Mark Lehnertz, Geschäftsführer und Inhaber enerquinn GmbH, in seinem Vortrag „Energiekosten nachhaltig senken – Jetzt!“ und Tobias Engelmann vom Institut für Nachhaltige Ernährung (iSuN) zu „Der klimaschonende und nachhaltige Speiseplan“.

Übrigens: Am Reisenetz Netzwerkabend mit Küchenparty am 18. November nehmen auch die Europa Miniköche aus der Eifel teil. Das ist ein europaweites Projekt, bei dem die Kinder viel über Nahrungsmittel und Zubereitung lernen. „Das passt auch zu unserer Zielgruppe und packt das Problem des Fachkräftemangels frühzeitig an“, betont Gastgeber und Vorstandsmitglied Christian Becker.

Der Deutsche Jugendreise Kongress wird als physische Veranstaltung unter konsequenter Beachtung aller behördlicher Hygiene- und Prüfvorschriften durchgeführt. Weitere Informationen und Buchungsmöglichkeiten finden sich unter https://jugendreise-kongress.de. An dem Kongress können alle Interessierten teilnehmen.

Der Deutsche Jugendreise Kongress von Reisenetz – Deutscher Fachverband für Jugendreisen e.V. ist ein Pflichttermin für Kinder- und Jugendreisen in Deutschland und ein angesehener Branchentreffpunkt.

Kontakt und weitere Informationen:
Reisenetz – Deutscher Fachverband für Jugendreisen e.V.
Anne Riediger, Geschäftsstellenleitung
Corinthstraße 46, 10245 Berlin
E-Mail: info@reisenetz.org – Internet: www.reisenetz.org


Eifel Tourismus GmbH · Produkt- & Qualitätsmanagement - Kommunikation Wirtschaftsstandort Eifel
kohler@eifel.info · Telefon: 0049-(0)6551-9656-0 · Telefax: 0049-(0)6551-9656-96
Kategorien: Eifel · Fachveranstaltung
Kommentarbereich einblenden Kommentarbereich ausblenden

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Teilen über:

Weitere Artikel