Menü

Wandern – natürlich am schönsten in der Eifel

21. Januar 2021
Aktuelle Informationen zum Corona-Virus / COVID-19 finden Sie hier.
Flutkatastrophe - Informationen zu Hilfsmöglichkeiten
Mitmachen bei der Wahl zu Deutschlands schönstem Wanderweg 2021 – 2 Wege aus der Eifel sind nominiert
Das Wanderpublikum hat jedes Jahr die Qual der Wahl, welches Deutschlandes schönster Wanderweg sein soll. Die Fachzeitschrift Wandermagazin kürt Mehrtages- und Tagestouren, vom 4. Januar bis zum 30. Juni 2021 kann das

Voting im Online-Wahlstudio auf wandermagazin.de

erfolgen.

Die Eifel ist wie jedes Jahr mit von der Partie – und wie jedes Jahr mit sehr realistischen Siegeschancen. Nicht von ungefähr wurden bereits etliche Eifel-Strecken zu den schönsten des Landes gewählt. In 2020 war der Manderscheider Burgensteig auf Platz 3 der Tagestouren, 2019 schaffte es die Route Wilde Endert sogar auf Platz 1. Ahrsteig, Lieserpfad, Eifelsteig, Pyrmonter Felsensteig, Traumpfad Eltzer Burgpanorama, Traumpfad Monrealer Ritterschlag… fast immer hat die Eifel eine der drei schönsten Routen zu bieten.

Auch in diesem Jahr sucht das Wandermagazin in diesem Jahr Deutschlands schönsten Wanderweg in den Kategorien „Tagestouren und Mehrtagestouren“. Unter den 25 nominierten Wanderwegen aus einem bunt gemischten Teilnehmerfeld sind der „Felsenweg 6 – Teufelsschlucht“ (Kategorie Tagestouren) im Felsenland Südeifel und der VulkaMaar-Pfad (Kategorie Mehrtagestour) aus dem Gesundland Vulkaneifel.

Aussichtsturm Landesblick am VulkaMaar-Pfad

Der VulkaMaar-Pfad führt vom Manderscheider Kurpark über den Vulkanerlebnispark Mosenberg mit dem Windsborn als einzigem Kratersee nördlich der Alpen ans Meerfelder Maar und weiter ins Tal der Kleinen Kyll. Das Wandermagazin schildert begeistert: „So friedlich, wie die Vulkaneifel heute daliegt, war sie nicht immer. In ihren bewegten Zeiten traf eiskaltes Wasser auf glutrote Lava und erschuf eine einzigartige Landschaft, wie sie in Deutschland kein zweites Mal zu finden ist. Von ihrer Faszination hat die Vulkaneifel bis heute nichts eingebüßt, wie die Natur entlang des VulkaMaar-Pfades eindrucksvoll beweist.“ Je nach Witterung herrsche eine neblig-mystische bis naturbelassen-ruhige Stimmung – in jedem Fall eine außergewöhnliche Oase der Ruhe. „Der VulkaMaar-Pfad verbindet die explosive Vergangenheit der Vulkaneifel auf unverwechselbare Weise mit ihren landschaftlichen Besonderheiten und wird somit zu einem herausragenden Wandererlebnis, das in Erinnerung bleibt.“

GPS-Track und weitere Infos zum VulkaMaar-Pfad…

Felsenweg 6 – Teufelsschlucht

Im Felsenland der Südeifel, erschlossen vom Felsenweg 6 als Tageswanderung, zeige sich „eine überaus beeindruckende Mischung aus atemberaubender Natur und ganz besonderen historischen Kleinoden“. Besonders die Teufelsschlucht hat es der Wanderredaktion angetan: „Die Schlucht und ihre Umgebung sind eine Abenteuerlandschaft wie aus dem Märchen: Meterhohe Felswände, verwittert, voller Spalten und Klüfte, mächtige Felsblöcke, wie von Riesen in wildem Durcheinander hingeschleudert, und Bäume, deren Wurzeln sich am Stein festkrallen.“ Nicht nur das Naturparkzentrum und der Dinopark werden als attraktive Stationen hervorgehoben. Als Highlight gilt auch die Aussicht auf das Sauertal mit der luxemburgischen Abteistadt Echternach.

GPS-Track und weitere Infos zum Felsenweg 6 – Teufelsschlucht…

Alle Eifel-Wander-Fans sind also ab sofort aufgerufen, auf wandermagazin.de ihre Stimme für eine Tour in der Eifel abzugeben. Noch bis 30.06.2021 können Wanderer aus ganz Deutschland für den Felsenweg 6 – Teufelsschlucht und den VulkaMaar-Pfad abstimmen. Entweder mit Hilfe von Wahlkarten, die im Rahmen des Wahlkampfs an verschiedenen Orten verteilt werden, oder online im Wahlstudio auf www.wandermagazin.de/wahlstudio.

Unter den Teilnehmern werden monatlich attraktive Outdoor-Gewinne verlost.

 


Autorin: Uschi Regh
Eifel Tourismus GmbH · Pressereferentin
regh@eifel.info · Telefon: 06551/965623 · Telefax: 06551/965696
Kategorien: Allgemein · Eifel · Wandern
Kommentarbereich einblenden Kommentarbereich ausblenden

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Teilen über:

Weitere Artikel