Menü

Wissing: 1,2 Millionen Euro für Badeseen bei Neuhofen

18. Januar 2021
Aktuelle Informationen zum Corona-Virus / COVID-19 finden Sie hier.
Flutkatastrophe - Informationen zu Hilfsmöglichkeiten

Die Badeseen „Steinerne Brücke“ und „Schlicht“ der Ortsgemeinde Neuhofen im Rhein-Pfalz-Kreis werden barrierefrei gestaltet. Dafür investieren die Gemeinde Neuhofen, das Land Rheinland-Pfalz und die Europäische Union insgesamt rund 1,2 Millionen Euro. Das hat Wirtschafts- und Tourismusminister Dr. Volker Wissing bekannt gegeben.

„Das Land unterstützt Kommunen dabei, ihren Gästen attraktive touristische Erlebnisse zu ermöglichen“, sagte Wirtschaftsminister Dr. Volker Wissing anlässlich der Förderzusage. Barrierefreie Angebote würden von allen Gästen geschätzt. Auch die Bürgerinnen und Bürger von Neuhofen profitierten von barrierefreien Ruhemöglichkeiten. „Für Menschen mit Beeinträchtigung, aber auch für ältere Menschen oder Familien mit Kinderwagen machen barrierefreie Wege einen Tagesausflug angenehmer“, so Wissing.

Künftig wird es an beiden Seen einen barrierefreien Weg sowie einen barrierefreien Badebereich mit Steg geben. Die Sanitäranlagen werden in Zukunft für Menschen mit Beeinträchtigung nutzbar sein. Sitz- und Ruhemöglichkeiten, sowie barrierefreie Parkplätze werden ausgebaut.

Mit einem barrierefreien Fußweg zu dem Badesee „Steinerne Brücke“ soll ein barrierefreier Zugang sowie ein qualitativ hochwertiger Rundweg geschaffen werden. Auch der Badesee „Schlicht“ wird mit einer barrierefreien Zuwegung ausgestattet.

Das Land Rheinland-Pfalz und die Europäische Union unterstützen den Ausbau mit rund einer Million Euro, 428.682 Euro davon stammen aus Landesmitteln, 612.403 Euro aus Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE), 207.520 Euro trägt die Gemeinde Neuhofen.

„Wir wollen, dass die Schönheit unseres Landes für möglichst alle Menschen erleb- und erfahrbar ist“, sagte Wirtschaftsminister Dr. Volker Wissing.

Verantwortlich (i.S.d.P.)

Nicola Diehl
Pressesprecherin
Tel. 06131/16-2220
Telefax 06131 16-2174
nicola.diehl@mwvlw.rlp.de

Susanne Keeding
Pressesprecherin
Telefon 06131 16-2550
Telefax 06131 16-2174
susanne.keeding@mwvlw.rlp.de


Autorin: Edith Christmann
Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau · Referat Tourismus
edith.christmann@mwvlw.rlp.de · Telefon: 06131/16-2214 · Telefax: 06131/16-172214
Teilen über:

Weitere Artikel