Menü

Pfalz.Touristik startet Projekt für verantwortungsvolles Freizeitvergnügen

19. November 2020
Aktuelle Informationen zum Corona-Virus / COVID-19 finden Sie hier.

„Achtsam durch Wald und Feld“ Pfalz.Touristik startet Projekt für verantwortungsvolles Freizeitvergnügen

Aktivitäten an der frischen Luft werden von Jahr zu Jahr immer beliebter. Egal ob Spazieren, Wandern, Radfahren, Mountainbiken oder auch Trekking und Camping – die Menschen zieht es hinaus in die Natur. Die Corona-Krise hat diesen Trend noch einmal verstärkt und so häufen sich auch Probleme. Konfliktfelder gibt es viele: Die Bandbreite reicht vom unerlaubten Abstellen von Wohnmobilen auf Wanderparkplätzen, dem Übertreten von forstlichen Sperrflächen, dem Mountainbike-Fahren abseits von Wegen bis hin zum Feuermachen im Wald oder dem Zuparken von Wegen in Feldern und Weinbergen.

Die Pfalz.Touristik möchte etwas tun, um diese Konflikte zu entschärfen und will mit einem pfalzweiten Vorgehen den vielerorts entstehenden örtlichen Initiativen einen Rahmen geben. Mit dem Projekt „Achtsam durch Wald und Feld“ sollen sich zunächst bei „Round Table-Gesprächen“ Vertreter der betroffenen Gruppen wie Landwirte, Winzer, Wanderer und Mountainbiker und Naturschützer zu einem moderierten Dialog treffen. Ziel des Prozesses sind gemeinsame Verabredungen, wie und mit welchen gemeinsamen Botschaften man auf Erholungssuchende zugehen kann. Gleichzeitig sollen die Akteure für die Wünsche und Ansprüche der jeweils anderen Gruppen sensibilisiert werden, um Ihre Freizeitangebote zu verbessern und sich gegenseitig stärker zu vernetzen.

Kernstück des zweiten Projektabschnitts ist eine umfangreiche Kommunikationskampagne. Dabei sollen die vereinbarten Botschaften möglichst breit kommuniziert werden, um Gäste und Einheimische gleichermaßen anzusprechen und zu sensibilisieren. Grundlegendes Ziel des Projektes ist, allen Menschen ein gutes Freizeiterlebnis in der Pfalz zu ermöglichen und die negativen Begleiterscheinungen und Konflikte möglichst stark zu reduzieren. Der „Round Table“ der Projektphase 1 soll bereits im November starten. Für die anschließende Kampagne ist eine Förderung über LEADER vorgesehen.

Weiterführende Informationen erteilt der Pfalz.Touristik e.V., Martin-Luther-Str. 69, 67433 Neustadt, Tel: 06321-39160, info@pfalz-touristik.de.


Autor: Tobias Kauf
Pfalz.Touristik e.V. · Stellv. Geschäftsführer
kauf@pfalz.de · Telefon: 06321 3916 926 · Telefax: 06321 3916 19
Kommentarbereich einblenden Kommentarbereich ausblenden

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Teilen über:

Weitere Artikel