Menü

Premiere gelungen: Diskussionsrunde #digitalesForum zum Tourismus in Rheinland-Pfalz trifft den Nerv der Zeit

23. Oktober 2020
Aktuelle Informationen zum Corona-Virus / COVID-19 finden Sie hier.

Quelle: ADAC Mittelrhein e.V.

Kurzfristige Stornierungen, ausbleibende Gäste, fehlender Umsatz – kaum eine andere Branche ist so stark von der Corona-Krise betroffen wie der Tourismus sowie Hotellerie und Gastronomie. Doch statt den Kopf in den Sand zu stecken, formulierten die Teilnehmer der Veranstaltung #digitalesforum des ADAC Mittelrhein e.V. Hoffnungen, Forderungen und konkrete Vorschläge an Politik und Gesellschaft, um die Kehrtwende zu schaffen.

Wie kommt der Tourismus aus dieser Krise? Welche Hürden muss die Branche nehmen? Welche Unterstützung ist seitens der Politik erforderlich? Was sind die Lehren aus der Krise und wie gestaltet sich die Zukunft des Reisens? Das waren die Stichpunkte über die Stefan Zindler (Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH), Gereon Haumann (DEHOGA Rheinland-Pfalz e.V) und Dr. Achim Schloemer (für den ADAC Mittelrhein e.V.) am Freitag, 23.10., live im Internet diskutierten.

„Bis jetzt sind wir in Rheinland-Pfalz mit einem tiefblauen Auge davon gekommen, viele Gäste haben im Sommer ihren Urlaub bei uns verbracht. Doch die Krise könnte länger dauern als wir derzeit denken. Deshalb ist es von besonderer Wichtigkeit, jetzt in Werbung für Urlaub in Rheinland-Pfalz zu investieren – antizyklisch zu agieren ist jetzt das Mittel der Wahl. Dann könnten wir sogar gestärkt aus dieser Situation hervorgehen“, formuliert Stefan Zindler seine Bilanz zu der aktuellen Situation.

Die Aufzeichnung des digitalen Forums und die Live-Kommentierung über Twitter sind ab sofort auf der Internetseite des ADAC Mittelrhein unter www.adac.de/der-adac/regionalclubs/pfalz/digitalesforum/ abrufbar.


Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH · Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
ihrlich@gastlandschaften.de · Telefon: +49 (0)261/91520-16 · Telefax: +49 (0)261/91520-41
Kommentarbereich einblenden Kommentarbereich ausblenden

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Teilen über:

Weitere Artikel