Touristischen Arbeitskreises (TAK) “Gießener Lahntäler” sucht Projektbeauftragten (w/m/d) zum nächstmöglichen Zeitpunkt

3. September 2020
Aktuelle Informationen zum Corona-Virus / COVID-19 finden Sie hier.

Quelle: Lahntal Tourismus Verband e.V.

In der Gemeinde Rabenau (ca. 5.100 Einwohner, Landkreis Gießen, im landschaftlich reizvollen Lumdatal) ist ab dem nächstmöglichen Zeitpunkt im Aufgabenbereich Tourismus die Position
Projektbeauftragter Gießener Lahntäler (w/m/d) in Vollzeit (befristet) zu besetzen.
Projektgegenstand ist die Gründung des Touristischen Arbeitskreises (TAK) „Gießener Lahntäler“. Der TAK besteht aus den sechs Kommunen des Teilraums Nord im Landkreis Gießen, Allendorf/Lda., Buseck, Lollar, Rabenau, Reiskirchen und Staufenberg.
Das Projekt wird durch Zuwendungen der Europäischen Union und des Landes Hessen im Rahmen des Entwicklungsplans für den ländlichen Raum (EPLR) 2014-2020 gefördert und ist bis zum 30. September 2022 befristet.

Wesentliche Aufgabenschwerpunkte
– Projektmanagement
o Einrichten der Steuerungsgruppe
o Festlegen der regelmäßigen Termine
– Arbeitsmodell für die Zusammenarbeit der Kommunen
o Abstimmung mit Bürgermeistern, Festlegen der Kontaktpersonen
o Analyse der Strukturen der sechs Kommunen
o Strukturierung der Zusammenarbeit der Kommunen als Touristischer Arbeitskreis (TAK) „Gießener Lahntäler“ während der Projektphase und für den späteren Regelbetrieb
– Anbindung an vorhandene Tourismusstrukturen und geregelter Informationsaustausch
o Interkommunale AG der Tourismusförderung des Landkreises Gießen, TAK Gleiberger Land, TAK Westlicher Vogelsberg (LK Gießen)
o Destination: Lahntal Tourismus Verband e.V. (LTV)
o Landesmarketingorganisation (LMO) „Hessentourismus“
– Aufbau der Digitalen Darstellung und Vermarktung
o Erstellung einer TAK-Homepage, fortlaufende Pflege
o Anschub der Datenbankpflege der Destination
o Einbindung und Vermarktung über Destination Lahntal und Kreis-Freizeitportal
o Datenbankpflege der Destination ist mit TAK-Homepage und kommunalen Seiten aller sechs Kommunen verknüpft bzw. Möglichkeiten werden vorgestellt
– Aufbau von Netzwerken zur Qualitätsverbesserung der touristischen Angebote
o Informieren und Aktivieren der Bevölkerung, touristischer Leistungsträger, privater Anbieter und Unternehmen
o Einrichten von spezifischen Arbeitskreisen
o Aktivierung touristischer Leistungsträger und Vereine hinsichtlich der Produktentwicklung
o Unterstützung der touristischen Leistungsträger bezüglich Corona-Maßnahmen, Entwicklung und Vermarktung angepasster touristischer Events in den Bereichen Kultur, Geschichte und Sport
o Zusammenführung von Vereinsaktivitäten aller Kommunen
o Förderung des touristischen Potentials
o Möglichkeit zur Gründung eines touristischen Fördervereins prüfen
o Koordination regionaler und lokaler touristischer Angebote
– Entwicklung von Infomaterial
o Erstellen von kurzen Texten und Fotos zu den touristischen Angeboten der Teilregion für Publikationen sowie für Pressemitteilungen
o Regelmäßige Pressemitteilungen (ca. 1x pro Quartal)
o Flyer
– Entwicklung von Produkten, die die sechs Kommunen zusammenführen
o Anstoßen von Projekten
o Planung und Durchführung eines gemeinsamen Aktionstages
o Fördermittel für weitere Produkte eruieren
– Evaluierung und Verstetigung der TAK
o Evaluierung der Arbeit in der Anschubphase mit Erstellung von Zwischen- u. Abschlussberichten
o Verstetigung der TAK
o Erstellung eines Arbeitsplanes für den folgenden Regelbetrieb

Anforderungsprofil
– Abgeschlossenes Studium im Bereich Tourismus / Regionalmanagement / Projektmanagement / Marketing oder einer vergleichbaren Qualifikation
– Erfahrungen im Bereich der Projektarbeit und Öffentlichkeitsarbeit sowie Moderationserfahrungen
– Erfahrungen und hohe Affinität zum Thema Tourismus
– Kenntnisse im Aufbau einer regionalen Tourismusstruktur
– Erfahrungen in der Abwicklung von Förderprojekten
– Engagierte, ziel- und ergebnisorientierte Arbeitsweise, hohe Überzeugungskraft, Service und Kundenorientierung
– Freude im Umgang mit Menschen, gute kommunikative und organisatorische Fähigkeiten, Eigeninitiative, innovatives Denken, Flexibilität und Teamgeist
– Belastbarkeit sowie Bereitschaft zur flexiblen Arbeitszeitgestaltung
– Selbstständiges Arbeiten
– Fähigkeiten und Fertigkeiten bei der Nutzung eines modernen Tourismus-Vertriebs
– Anwendungssichere MS-Office- und Social-Media-Kenntnisse
– Führerschein der Klasse B (alt: 3) und die Bereitschaft zu Dienstreisen mit dem eigenen PKW

Wünschenswert sind
– Umfassende Ortskenntnisse und regionales Wissen
– Kenntnisse von touristischen Organisationen und Strukturen

Wir bieten
– Eine vielseitige und selbstständige Tätigkeit in einem interessanten Umfeld
– Eine Vergütung nach Entgeltgruppe 9a TVÖD (VKA) mit den Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes

Schwerbehinderte Personen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Bitte fügen Sie Ihrer Bewerbung einen entsprechenden Nachweis bei.
Sie haben Interesse? Dann überzeugen Sie uns bitte bis zum 24. September 2020 mit Ihren aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen, (z.B. tabellarischem Lebenslauf, Zeugniskopien, Tätigkeitsnachweisen usw.), Aussagen über Ihre Motivation für die Bewerbung, unter Angabe des frühestmöglichen Projektantritts, an den

Gemeindevorstand der Gemeinde Rabenau
– Personalsache –
Eichweg 14
35466 Rabenau
oder als PDF-Datei an S.Rinker@Rabenau.de, wenn Sie mit der vorübergehenden Speicherung Ihrer persönlichen Daten im Rahmen des Auswahlverfahrens einverstanden sind.

Bitte reichen Sie die Bewerbungsunterlagen nur in Fotokopie ohne Plastikhüllen, Heftmappen usw. ein, da diese nach Abschluss des Auswahlverfahrens unter Beachtung datenschutzrechtlicher Bestimmungen vernichtet werden. Eine Rücksendung der Bewerbungsunterlagen nach Abschluss des Auswahlverfahrens ist uns aus Kostengründen nur dann möglich, sofern der Bewerbung ein entsprechend frankierter Rückumschlag beigefügt wird. Aus Kostengründen wird auf die Versendung einer Eingangsbestätigung und von Zwischennachrichten verzichtet. Bewerbungskosten werden nicht erstattet.
Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter Tel. 0 64 07 / 91 09 14 zur Verfügung.


Autorin: Ulrike Petersen
Lahntal Tourismus Verband e.V. · Pressereferentin
ulrike.petersen@daslahntal.de · Telefon: 06441-3099814 · Telefax: 03212-1239508
Kommentarbereich einblenden Kommentarbereich ausblenden

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Teilen über:

Weitere Artikel



Impressum  ·   Datenschutzerklärung  ·   Login