Sitzung der Gesellschafter der EWIV Eifel-Ardennen Marketing in Eupen: INTERREG Projekt RANDO-M in der Umsetzung

14. Februar 2020
Aktuelle Informationen zum Corona-Virus / COVID-19 finden Sie hier.

Quelle: © EWIV EAM

„Eifel-Ardennen, ein unbegrenzter Erlebnisraum zum Radfahren und Wandern“ – so lautet der Titel des gemeinsamen INTERREG-V EMR Projekts RANDO-M, welches die Partner Tourismusagentur Ostbelgien, Fremdenverkehrsverband der Provinz Lüttich und die Eifel Tourismus GmbH in der Kulisse der Euregio Maas-Rhein erfolgreich einreichten.

Nun stellten im Rahmen der zurückliegenden Sitzung der Gesellschafter der EWIV Eifel-Ardennen Marketing die verantwortlichen Projektmanager den aktuellen Stand der Arbeiten ausführlich vor:

Sitzung der Gesellschafter der EWIV Eifel-Ardennen Marketing in Eupen.

In der Provinz Lüttich ist die Suche nach geeigneten Radrunden auf der Grundlage des vorhandenen Knotenpunktsystems mittlerweile gestartet. Von Bedeutung sind hierbei das Einbeziehen bestehender ÖPNV-Verbindungen und die grenzüberschreitenden Verbindungsmöglichkeiten. Im gleichen Zuge erfolgte die Kontaktaufnahme zu potentiellen Leistungsträgern, die Partner des Projekts werden sollen.

Die Eifel Tourismus GmbH führte gleichermaßen auf der Grundlage des vorliegenden Radkonzepts und der darin festgelegten Eifel-Radrouten Betriebsbesuche durch. Ziel ist es, touristische Wertschöpfungsketten aufzubauen und die dieses für den Gast greifbar in Form von verkaufbaren Packages auf den Markt zu bringen. Parallel fand die Ausschreibung zur Übertragung des Konzepts „Erlebnisraumdesign Eifel-Ardennen“ auf die Radrouten statt. Die Arbeiten hierzu werden ab der zweiten Februarhälfte starten.

Die Tourismusagentur Ostbelgien hat zwischenzeitlich auf der Grundlage einer Stärken-Schwächen Analyse ein externes Fachbüro mit der Streckenfindung und dem damit verknüpften Wegweisungskataster zum geplanten Fernwanderweg beauftragt. Im zweiten Schritt konnten die Vorgehensweise zur Sensibilisierung potenzieller Partnerbetriebe festgelegt werden, so dass hierzu die Arbeiten ab dem Frühjahr diesen Jahres beginnen können. Bis dorthin ist es Ziel, die Aufgaben „Festlegen Wegeführung“ und „Aufstellen eines Wegweisungskataster“ abzuschließen.

Wolfgang Reh, Eifel Tourismus (ET) GmbH, stellt die festgelegten Eifel-Radrouten vor.

Partner:
Tourismusagentur Ostbelgien VoG (LEAD-Partner),
Eifel Tourismus (ET) Gesellschaft mbH
Fremdenverkehrsverband der Provinz Lüttich (FTPL)

 

Das Programm Interreg V-A Euregio Maas Rhein (EMR) investiert im Zeitraum bis 2020 fast 100 Mio. Euro in die Entwicklung dieses Interreg-Gebiets. Das Gebiet erstreckt sich bis nach Löwen im Westen bis zu den Grenzen Kölns im Osten und reicht von Eindhoven bis zu den Grenzen Luxemburgs. Über 5,5 Mio. Menschen leben in dieser grenzüberschreitenden Region, in der das Beste aus drei Ländern in einer echten europäischen Gesellschaft vereint wird.

Mit dieser Investition von Mitteln aus EU-Fonds in die Interreg-Projekte der regionalen Projektpartner investiert die EU direkt in die wirtschaftliche Entwicklung, Innovation, territoriale Entwicklung sowie soziale Inklusion und Bildung in diesem Gebiet.

 

weitere Informationen zum Projekt

 


Autorin: Uschi Regh
Eifel Tourismus GmbH · Pressereferentin
regh@eifel.info · Telefon: 06551/965623 · Telefax: 06551/965696
Kategorien: Eifel · Eifel Tourismus GmbH · Rad
Kommentarbereich einblenden Kommentarbereich ausblenden

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Teilen über:

Weitere Artikel



Impressum  ·   Datenschutzerklärung  ·   Login