Qualität in der Eifel steigt auf ganzer Linie 

10. Februar 2020

Quelle: © Gerd Altmann auf Pixabay

Eifel-Urlauber bewerten Unterkünfte, Gastgeber und Angebote deutlich besser als noch vor fünf Jahren. Die Ergebnisse des aktuellen Qualitätsmonitor Deutschland zeigen durchweg positive Entwicklungen. 

Seit der letzten Erhebung 2013/2014 hat sich in der Eifel einiges getan. Touristiker und Anbieter haben viel in Qualität und Service investiert. Nun wurden von Juni 2018 bis Juli 2019 erneut knapp 500 in- und ausländische Urlaubsgäste zu Buchungsverhalten, Qualität und Zufriedenheit befragt. Die Ergebnisse können sich sehen lassen.  

Zufriedenheit 

Die Gäste sind mit ihrem Urlaub insgesamt zufrieden und bewerten vor allem die Angebote wie Radwege, Thermen- und Erlebnisbäder, Spazier-/Wanderwege, Wellness-/Gesundheitsangebote sowie die Aspekte Landschaft/Natur, Zahlungskomfort und Gastfreundschaft gut – ebenso das Preis-Leistungs-VerhältnisDer Zeitvergleich zeigt sowohl bzgl. der Gesamtzufriedenheit als auch der einzelnen Teilaspekte deutlich gestiegene Zufriedenheitswerte. Auch die Qualität und Angebote der Unterkünfte und im Gastgewerbe werden von den Eifel-Gästen sehr positiv bewertet – ebenfalls mit einer deutlichen Steigerung zu 2014/2015 und im Vergleich insgesamt über dem Wert im Bundesland Nordrhein-Westfalen. 

Handlungsbedarf sehen die Gäste vor allem bei den Einkaufsmöglichkeiten, beim Nachtleben und bei den Flaniermeilen/Fußgängerzonen. 

Die Gäste haben eine vergleichsweise hohe Wiederbesuchs- und Weiterempfehlungsabsicht88% der Eifel-Besucher werden ihren Aufenthalt sicher bzw. sehr sicher weiterempfehlen. 

Gästestruktur 

Mit im Schnitt 44 Jahre sind die Eifel-Urlauber etwas älter als im Bundesdurchschnitt. Sie haben ein höheres Bildungsniveau und verfügen über ein vergleichsweises hohes Einkommen. Zudem sind sie zu 62% Intervall- und Stammgäste, die bereits mindestens zweimal in der Region waren und regelmäßig bzw. gelegentlich wiederkommen.  Eifel-Urlauber kommen meist als Paar, die Zahl der begleitenden Kinder unter 14 Jahren ist im Vergleichszeitraum gesunken. 

Informations- und Buchungsverhalten 

Wer in der Eifel Urlaub macht, informiert sich vorher intensiv  vor allem über die Internetseiten der Unterkünfte. Dieser Wert von 81% liegt deutlich über dem Bundesdurchschnitt (50%), mit Abstand gefolgt von den Internetseiten der regionalen/lokalen TourismusorganisationenBewertungsplattformen/Diskussionsforen sowie den Social-Media-Kanälen der Unterkünfte.  

Andere Informationsquellen wie persönliche Empfehlungen sowie Broschüren spielen für die Eifel-Urlauber eine eher untergeordnete Rolle.  

Die Mehrheit der Gäste bucht ihren Aufenthalt nach wie vor direkt bei der Unterkunft. Aber auch Internet-Reiseportale und Buchungsplattformen spielen mittlerweile eine etwas wichtigere Rolle. Die Online-Buchung ist in den vergangenen Jahren deutlich gestiegen und mit knapp 60% die häufigste Buchungsform, gefolgt von der telefonischen Buchung. Die Gäste buchen ihre Reisen vergleichsweise kurzfristig: 35% innerhalb von 4 Wochen vor der Reise (fünf Jahre vorher waren dies nur 14%). Weitere 32% buchen 1-2 Monate im Voraus. 

Besuchsgründe 

Landschaft und Natur sind mit Abstand die wichtigsten Entscheidungsgründe für einen Eifel-Aufenthalt. Erholungsmöglichkeiten, die gute Luft, die Ruhe und die Angebotsvielfalt/-qualität sind ebenfalls häufige Besuchsgründe.  

Klassische Urlaubsaktivitäten wie Restaurant-/Café-Besuche, Sehenswürdigkeiten sowie Flanieren/Bummeln sind auch in der Eifel meist fester Bestandteil des Aufenthalts. Fast genauso wichtig sind jedoch Aktivitäten zur Erholung und in der Natur wie z.B. Ausspannen, Naturziele besuchen, WandernSpazieren oder Radfahren 

Hintergrund: 

Der Qualitätsmonitor Deutschland Tourismus ist eine deutschlandweite Befragung von Übernachtungsgästen aus dem In- und Ausland in entgeltpflichtigen Unterkünften.  Der Qualitätsmonitor Deutschland-Tourismus wurde 2007 von der ERV (Europäische Reiseversicherung AG) und der Deutschen Zentrale für Tourismus e.V. ins Leben gerufen. Die Umsetzung erfolgt durch die dwif-Consulting, München. 

Die Gäste werden während Ihres Aufenthalts in der Region befragt. Die Ergebnisse entsprechen der tatsächlichen Gästestruktur auf Basis der amtlichen Beherbergungsstatistik. Die Befragung erfolgt aufgrund eines standardisierten Fragebogens durch die Gäste.  

https://www.dwif.de/portfolio/marktforschung-tourismus/qualitaetsmonitor.html 

 


Autorin: Uschi Regh
Eifel Tourismus GmbH · Pressereferentin
regh@eifel.info · Telefon: 06551/965623 · Telefax: 06551/965696
Kommentarbereich einblenden Kommentarbereich ausblenden

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Teilen über:

Weitere Artikel



Impressum  ·   Datenschutzerklärung  ·   Login