Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH setzt erfolgreiche Kampagne zur Barrierefreiheit fort

30. Januar 2020
Aktuelle Informationen zum Corona-Virus / COVID-19 finden Sie hier.

„Der 8. Sinn“ geht in die zweite Runde: Die Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH (RPT) setzt die erfolgreiche Videoreihe rund um barrierefreien Urlaub fort. Neu ist die Zusammenarbeit mit der blinden „Inkluencerin“ Fabiana, die mit ihren fast 15.000 Followern bei YouTube eine bekannte Größe der Zielgruppe darstellt und die Hauptrolle in einem der Filme übernimmt. Auch William Cohn, Mitideengeber der Aktion und bekannt unter anderem als Sidekick von Jan Böhmermann in der Comedyshow ZDF Neo Magazin Royale ist wieder mit dabei, diesmal sogar als Protagonist vor der Kamera.

Ziel der Videos ist es, das Aufeinandertreffen behinderter und nicht behinderter Menschen unverkrampft und mit einem Augenzwinkern zu zeigen, Berührungsängste abzubauen und Wege zu einem besseren Miteinander aufzuweisen. Nachdem der erste Film der Kampagne zum Thema Barrierefreiheit im Jahr 2018 bei YouTube und über die sozialen Medien erfolgreich war (Auswertung hierzu im Kampagnenrückblick), wurden nun zwei weitere Clips produziert, die über YouTube, Facebook sowie die Internetseite www.achtersinn.de abrufbar sind.

So geht es im Film „Die Letzten werden die Ersten sein“ um Hürden im Alltag bewegungseingeschränkter Menschen, und wie man sie gemeinsam, auch generationsübergreifend,  überwinden kann. Im zweiten Video „Muss man erlebt haben“ steht eine Restaurant-Szene im Fokus, bei der die „Inkluencerin“ Fabiana begeistert von ihren Urlaubserlebnissen in Rheinland-Pfalz erzählt und der Kellner dabei lange gar nicht bemerkt, dass sie sehbehindert ist.

Umgesetzt wurde das Videoprojekt erneut in Zusammenarbeit mit der Streamwerke GmbH, einer Tochter von ZDF Enterprises, und William Cohn. Als Drehorte dienten unter anderem die Festung Ehrenbreitstein in Koblenz, die Porta Nigra in Trier und die Burg Landshut in Bernkastel-Kues.

„Barrierefreie Urlaubsangebote – das ist nicht nur etwas für Menschen mit Behinderungen im „klassischen“ Sinn. Man denke nur an die Mutter mit Kinderwagen oder den jungen Mann auf Krücken. Dass wir mit unserer Arbeit auch diese Zielgruppen im Blick haben, zeigen die beiden Videos auf nachdrückliche, gleichzeitig aber sehr unterhaltsame Weise“, sagt RPT-Geschäftsführer Stefan Zindler.

Aufgrund des demografischen Wandels wächst die Zielgruppe derer, denen im Urlaub Barrierefreiheit wichtig ist, stetig. Die RPT fördert mit den Maßnahmen zum barrierefreien Tourismus in Rheinland-Pfalz aktiv den Ausbau der barrierefreien touristischen Angebote und unterstützt Gastgeber, Regionen und Orte in deren Bemühungen. Ziel ist es, Rheinland-Pfalz zu einem noch attraktiveren Urlaubsland für alle Zielgruppen machen. Bislang sind bereits etwa 350 Betriebe nach dem bundesweiten Kriteriensystem „Reisen für Alle“ zertifiziert oder befinden sich aktuell auf dem Weg zur Zertifizierung.

Alle Videos sowie Hintergrundinformationen finden Sie auf der Seite www.achtersinn.de.

Die RPT freut sich, über zahlreiche Unterstützer. Die Videos dürfen gerne geteilt und geliked werden!

Weitere Informationen zum Projekt und der Zertifizierung Reisen für Alle: rlp.tourismusnetzwerk.info/barrierefrei


Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH · Projektleiterin Barrierefreies Rheinland-Pfalz
hartenstein@gastlandschaften.de · Telefon: +49 (0) 261-91520-66 · Telefax: +49 (0) 261-91520-6166
Kommentarbereich einblenden Kommentarbereich ausblenden

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Teilen über:

Weitere Artikel



Impressum  ·   Datenschutzerklärung  ·   Login