Medienresonanz auf Gruppenpressereisen

14. November 2019
Aktuelle Informationen zum Corona-Virus / COVID-19 finden Sie hier.

Exklusive Erlebnisse in Rheinland-Pfalz – Erfolgsgarant Gruppenpressereisen

Um das Potenzial der Reisedestination Rheinland-Pfalz einer breiten Öffentlichkeit zu zeigen, nutzt die Pressestelle der Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH Gruppenpressereisen. Mit einer Fülle an Geschichten und Erlebnissen vor Ort geben solche Reisen viele Ideen für Berichterstattung und zukünftige Recherchen.

Ob eine Lichtweinprobe in der Pfalz, eine Wanderung auf dem neuen Mosel-Seitensprung oder eine exklusive Begegnung mit adligen Burgherren: Gruppenpressereisen bieten authentische Gesprächspartner, aktive Erlebnisse und starke Geschichten. Was einst reine Informationsreisen waren, sind heute exklusive Erlebnisreisen mit hohem Storytelling-Potential.

Fünf bis sieben Gruppenpressereisen organisieren die Kolleginnen der RPT-Pressestelle im Jahr in den verschiedenen rheinland-pfälzischen Regionen. Sechs bis acht renommierte Journalisten und Blogger erhalten auf Einladung die Möglichkeit, neue Seiten und Perspektiven von Rheinland-Pfalz kennenzulernen.

Im Jahr 2018 sind so bis zu 33 Artikel aus einer Gruppenpressereise entstanden – mit einer Reichweite von 6,2 Millionen Lesern, Nutzern und Hörern bei allein einer Reise. Die hohe Medienresonanz zeigt, welches Potential sich in Gruppenpressereisen verbirgt: Durch Veröffentlichungen in tagesaktuellen und auflagenstarken Printmedien wird eine hohe Reichweite erzielt. Zugleich ermöglichen Veröffentlichungen in Special-Interest-Magazinen eine zielgruppengerechte Platzierung von Reisethemen.

Anschaulich wird die Medienresonanz am Beispiel der erschienen Reisereportagen in Zeitungen und Magazinen: Aus den Gruppenpressereisen im Jahr 2018 sind beispielsweise 35 Reisereportagen in Print-Medien erschienen. Sie verzeichneten eine gesamte Auflage von knapp sieben Millionen und erreichten einen Anzeigenäquivalenzwert von etwa 2,5 Millionen Euro (siehe Diagramm). In der Regel haben die Print-Produkte pro Ausgabe im Durchschnitt 2,5 Leser. Bei diesem Wert von Lesern pro Print-Produkt, ist davon auszugehen, dass mit den 35 Reisereportagen etwa 17,5 Millionen Leser erreicht wurden.

Im Jahr 2019 haben die Gruppenpressereisen der RPT-Pressestelle an die Mosel, in den Hunsrück, an die Nahe, an den Romantischen Rhein und in die Pfalz geführt. Die Themen reichten von kulinarischem Wein und Genuss über facettenreiche Kultur bis hin zu Outdoor- und Aktiverlebnissen.

So steht jede Reise unter einem thematischen Schwerpunkt, der sich im Programm widerspiegelt und den Teilnehmern als roter Faden für ihre Berichterstattung dient. Insbesondere werden spannende Landschaften, touristische Highlights, neue Attraktionen und saisonale Feste bei der Ausgestaltung der Programme eingebunden. Die Programmpunkte werden so abgestimmt, dass sie nicht nur von den Journalisten sondern auch von Lesern, Hörern und Usern erlebt werden können.

Im Mittelpunkt der Geschichten stehen auch starke Persönlichkeiten aus der Region: junge Winzer, engagierte Kultur- und Weinbotschafter, traditionsbewusste Handwerkerinnen und leidenschaftliche Gastgeber. Sie alle haben das Potential Protagonist in der Berichterstattung des Journalisten zu werden.

Sowohl die Organisation als auch die Durchführung der Pressereisen erfolgen stets in enger Absprache und Abstimmung mit regionalen Partnern. Und auch vor Ort begleiten Mitarbeiter aus den Regionen und der RPT-Pressestelle als verlässliche Ansprechpartner die Journalisten bei ihrer Reise.


Autorin: Gabriele Frijio
Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH · Leitung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
frijio@gastlandschaften.de · Telefon: +49 (0) 261-91520-16 · Telefax: +49 (0) 261-91520-41
Kommentarbereich einblenden Kommentarbereich ausblenden

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Teilen über:

Weitere Artikel



Impressum  ·   Datenschutzerklärung  ·   Login