Schmitt: Betriebe sind das Rückgrat des Tourismus

4. Juni 2019

Das Wirtschaftsministerium investiert in die touristische Entwicklung von Rheinland-Pfalz, so auch in das Hotel Pfalzblick in Dahn. Die aktuelle Hotelerweiterung wurde vom Land mit rund 1,28 Millionen Euro gefördert. Wirtschaftsstaatssekretärin Daniela Schmitt begrüßt die Investition des Unternehmens in den Tourismusstandort Rheinland-Pfalz. Die neu geschaffenen Gästebereiche wurden heute eröffnet.

„Familiengeführte Betriebe wie das Hotel Pfalzblick sind das Rückgrat von Wirtschaft und Tourismus. Sie sind Arbeitgeber, bilden junge Menschen aus und unterbreiten ihren Gästen ein modernes, qualitativ hochwertiges touristisches Angebot. Sie sorgen dafür, dass sich die Gäste in Rheinland-Pfalz wohlfühlen und gerne wiederkommen. Zufriedene Gäste sind die besten Werbeträger für unsere Tourismusregionen“, sagte Wirtschaftsstaatssekretärin Daniela Schmitt bei der Einweihung der Hotelerweiterung in Dahn. „Ich begrüße die Investition des Hotels Pfalzblick, sie ist ein Bekenntnis zu Rheinland-Pfalz als attraktive touristische Destination.“

Das Land fördert die Erweiterung mit rund 1,28 Millionen Euro. Im Hotel Pfalzblick wurden 16 neue Zimmer, ein neues Restaurant mit 70 Plätzen, eine Saunainsel und SPA-Lounge sowie einen Naturbadesee im Garten errichtet. 80 Angestellte arbeiten in dem Hotel, davon neun Auszubildende, 1987 waren es noch 13 Mitarbeiter.

Als Förderbank des Landes setzt die Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) die Programme der Regionalförderung um und unterstützte den Ausbau des Hotels neben der Zuschussförderung mit einer ISB-Bürgschaft: „Teil unseres Angebotes ist es, Finanzierungen von Unternehmen in Rheinland-Pfalz durch Übernahme einer Ausfallbürgschaft möglich zu machen, wenn für das Vorhaben keine ausreichenden eigenen Sicherheiten zu Verfügung stehen. Es freut uns sehr, dass wir dazu beitragen können, das große touristische Potenzial der Pfalz weiter zu erschließen”, sagte Vorstandsmitglied Dr. Ulrich Link.

Zahlen:
Mit fast 200 Millionen Aufenthaltstagen, einem Bruttoumsatz von über 7 Milliarden Euro und nahezu 150.000 touristisch Beschäftigten zählt der Tourismus zu den wichtigsten Wirtschaftsbranchen des Landes. Der Tourismus verzeichnete im Jahr 2018 mit fast 10 Millionen Gästen und 25,6 Millionen Übernachtungen ein neues Rekordergebnis.

Verantwortlich (i.S.d.P.)

Nicola Diehl
Pressesprecherin
Tel. 06131/16-2220
Telefax 06131 16-2174
nicola.diehl@mwvlw.rlp.de

Susanne Keeding
Pressesprecherin
Telefon 06131 16-2550
Telefax 06131 16-2174
susanne.keeding@mwvlw.rlp.de


Autorin: Edith Christmann
Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau · Referat Tourismus
edith.christmann@mwvlw.rlp.de · Telefon: 06131/16-2214 · Telefax: 06131/16-172214
Kommentarbereich einblenden Kommentarbereich ausblenden

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Teilen über:

Weitere Artikel



Impressum  ·   Datenschutzerklärung  ·   Login