Allzeit relevante Inhalte für unsere Gäste

10. April 2019

Allzeit relevante Inhalte für unsere Gäste, so lautet ein Ziel der Content Strategie von Rheinland-Pfalz. In der Praxis bedeutet dies, dass die Inhalte, die 10 Regionen und über 135 Orte von Rheinland-Pfalz im digitalen Wissensschatz Rheinland-Pfalz erfassen, in unterschiedlichen Kanälen  der touristischen Akteure im Land ausgespielt und in Wert gesetzt werden.

Jeder Ebene kommt dabei eine eigene Aufgabe zu. Die RPT als Landesmarketingorganisation  übernimmt dabei die Aufgabe der Inspiration, indem sie potenzielle Gäste aus den Quellmärkten über emotionale Inhalte und inspirierende Geschichten auf Rheinland-Pfalz als Urlaubsdestination aufmerksam macht. Hat der Gast einmal angebissen, übernehmen die Regionen als „Reiseführer“ die Aufgabe der Information. Sie helfen dem Gast bei der Planung, bei der Buchung und bei der Vorbereitung seiner Reise. Die Orte kümmern sich um die Bereitstellung von Produkten und sind als Experten die Gastgeber und Betreuer des Gastes vor Ort. Dabei leisten das landesweite Destinationsmanagementsystem Deskline® 3.0, der Tourenplaner Rheinland-Pfalz und die App „Rheinland-Pfalz erleben“ in allen Phasen der Customer Journey wertvolle Dienste.

 Content-Nutzung in eigenen Kanälen

Dass über die einzelnen Plattformen tatsächlich potentielle Gäste erreicht werden, lässt sich messen. So wurden die Inhalte der 10 Regionen von Rheinland-Pfalz 2018 insgesamt über 147 Mio. Mal angezeigt, mehr als 8 Mio. Mal aufgerufen und mehr als 159.000 Mal als PDF- oder GPS-Datei gespeichert. Das bedeutet, dass mehr als ½ Mio. Menschen täglich rheinland-pfälzische Touren, Unterkünfte oder POIs aus dem Wissensschatz sehen (Einblendungen), 30.300 davon sich die Inhalte anschauen und mehr als 600 herunterladen. Die eigenen Kanäle von RPT und Regionen haben daran einen Anteil von 41 % bei den Seitenaufrufen und 59 % bei den Downloads (siehe Grafik weiter unten). Allein ein Drittel der Seitenaufrufe und Downloads werden dabei über den Tourenplaner Rheinland-Pfalz generiert, der vornehmlich die Phase der Information und Vorbereitung des Aufenthalts unserer Gäste dient.

Die App „Rheinland-Pfalz erleben“, die bisher über 285.000 Mal herunter geladen wurde, wird ebenfalls genutzt: Sie unterstützt Gäste bei der Vorbereitung ihres Aufenthalts und vor Ort. Täglich werden dort über 1.000  Seiten aufgerufen und 24 Mal gespeichert, was einem Anteil von jeweils 5 % betrifft. App und Tourenplaner werden landesweit von vielen Leistungsträgern, Orten, Regionen und der RPT gemeinsam genutzt und vermarktet, was maßgeblich zum Erfolg der Plattformen beiträgt.

 Streuung von Content über Vertriebspartner

Da sich die Gäste zunehmend auch über Kanäle jenseits der touristischen Akteure im Land inspirieren und informieren, setzen RPT, Regionen und Orte auch auf die Schlagkraft von Vertriebspartnern mit ähnlicher Zielgruppenausrichtung. So können Unterkünfte direkt aus dem Destinationsmanagementsystem Deskline® zu den großen Online-Buchungsportalen gechannelt werden (z.B. HRS, Booking, BestFewo, Casamundo). Touren sowie Sehenswürdigkeiten werden aus dem Outdooractive DMS auf Special Interest Portalen übertragen und angezeigt (z.B. Tourenportal Outdooractive, Alpenverein, Wandervereine, ADAC, Reisemobil-Portale, Tageszeitungen oder meinestandt.de).  Auch zu diesen Kanälen liegen Zahlen vor. Täglich werden dort rund 13.000  Seitenaufrufe (Anteil = 59 %) und 175 Downloads (Anteil = 41 %) generiert. Die wichtigsten Vertriebspartner für die rheinland-pfälzischen Touren sind dabei das Tourenportal outdooractive.com mit den zugehörigen Apps (Anteil 50 % der Seitenaufrufe, 27 % der Downloads). Aber auch Vereine (z.B. Alpenverein, Wandervereine, Niederländischer Alpenverein), Tageszeitungen (z.B. General Anzeiger Bonn), Verkehrsbetriebe (ADAC) oder Wohnmobilportale (Dreamango) spielen dabei eine wichtige Rolle. Über sie werden 9 % der Seitenaufrufe und 14 % der Downloads generiert, was immerhin über 2.000 Seitenaufrufen und mehr als 60 Downloads pro Tag entspricht.

Nutzung von Inhalten im Destinationsmanagementsystems Deskline® 3.0

Innerhalb des landesweiten Destinationsmanagementsystems Deskline® 3.0 lässt sich messen, wie häufig Unterkunftsbetriebe in Deskline® angezeigt werden. 2018 waren es rund 2,2 Mio. Seitenaufrufe. In rund 15 % der Fälle erfolgte ein Wechsel auf die Betriebswebseite oder eine direkte Mailanfrage beim Gastgeber. Deskline® fungiert hier also nicht nur als Türöffner zum digitalen Wissensschatz Rheinland-Pfalz und zu unterschiedlichen Marketingkanälen, sondern ermöglicht auch den direkten Kontakt mit dem Gastgeber.

Wenn Sie wissen wollen, wie Sie diese Plattformen nutzen können oder bei sonstigen Fragen, wenden sie sich gerne an uns:

  • Vanessa Kallmayer, Datenmanagerin Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH (+49 261 91520-64, kallmayer@gastlandschaften.de)
  • Yves Loris, Leiter Online Marketing Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH (+49 261 91520-32, loris@gastlandschaften.de)

Autor: Yves Loris
Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH · Leiter Online-Marketing
loris@gastlandschaften.de · Telefon: +49 (0)261/91520-32 · Telefax: +49 (0)261/91520-40
Kommentarbereich einblenden Kommentarbereich ausblenden

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Teilen über:

Weitere Artikel



Impressum  ·   Datenschutzerklärung  ·   Login