Starke Frauen an der Nahe

21. Februar 2019

Nahe.Magazin mit Geschichten und Wissenswertem aus der Nahe.Urlaubsregion

Hildegard von Bingen ist vermutlich die bekannteste Frau in der Nahe-Region von der Nahe. Doch es gibt auch zahlreiche andere starke Frauen, die durch ihr Wirken die Region in Rhein-land-Pfalz auf vielfältige Art und Weise prägen und bekannt machen. Das neue Magazin „Starke Frauen an der Nahe“, herausgegeben von der Naheland-Touristik GmbH, greift dieses Thema auf und macht anhand der Porträts von acht Frauen, darunter die Top-Winzerin Anette Closheim, die Vorständin der Scivias-Stiftung Disibodenberg, Freifrau Luise von Racknitz, Outdoor-Expertin Beate Thome oder die Unternehmerin Claudia Rapp, Vinella, auf die Vielfalt der Nahe.Urlaubsregion aufmerksam.

Naheland-Touristik GmbH setzt auf Image und Inspiration
Mit dem neu konzipierten Nahe.Magazin möchte die regionale Tourismusorganisation die Urlaubsthemen der Region – Wein, Natur, Wellness, Edelstein, Wandern, Rad und Kultur – aus einem speziellen und fokussierten Blickwinkel präsentieren.
In Porträts, Reportagen und Interviews werden am Beispiel von acht Frauen die Nahe-Themen vorgestellt. „Wir wollen unseren Themen ein Gesicht geben.“ fasst Ute Meinhard, Geschäftsführerin der Naheland-Touristik GmbH, die Intention des Magazins zusammen. „Mit der Einrichtung des Hildegard von Bingen Pilgerwanderweges haben wir uns intensiv mit Hildegards bedeutenden Leben in der Nahe-Region auseinandergesetzt. Uns ist bewusst geworden, mit wie viel Kraft, Engagement, Überzeugung und Begeisterung auch heute viele Frauen ihre Lebensgrundlage in der Nahe-Region gefunden haben und aus ihr Kraft und Inspiration schöpfen.“ Das Magazin zeigt, dass die Nahe-Region nicht nur eine wunderbare Natur- und Kulturlandschaft ist, sondern Lebensraum für Menschen mit Sinn und Leidenschaft für Regionalität ist.

Wer auf den Spuren Hildegard von Bingens wandeln will, hat in der Nahe.Urlaubsregion viele Möglichkeiten dazu. Das Museum am Strom in Bingen etwa widmet der berühmten Universalgelehrten des Mittelalters eine Dauerausstellung. Im Deutschen Edelsteinmuseum Idar-Oberstein läuft im Sommer die Sonderausstellung „Hildegard von Bingen und die Magie der Edelsteine“. Der Pilgerwanderweg, ausgestattet mit Informations- und Meditationstafeln, führt auf 137 km Länge vorbei an vielen Wirkungsstätten der Äbtissin, Dichterin, Theologin, Natur- und Heilkundlerin. Quasi unumgänglich ist der Besuch der Klosterruine Disibodenberg, wo Hildegard die erste Hälfte ihres Lebens verbrachte. Man kann auf eigene Faust die Anlage besichtigen oder an öffentlichen Führungen, Workshops und Gottesdiensten teilnehmen. Da-für verantwortlich zeichnet Freifrau Luise von Racknitz, Vorständin der Scivias-Stiftung Disibodenberg. Ihre Eltern legten einst den Grundstein, dass die verfallene Klosterruine wieder ins Blickfeld rückte. Heute lenkt sie die Geschicke, stets mit dem Ziel, die Anlage zu erhalten und Besuchern zugänglich zu machen. ?

Die Nahe.Urlaubsregion ist auch Genussregion. Ihr bekanntes Markenzeichen ist der Wein mit zahlreichen renommierten Weingütern. Anette Closheim ist eine der Top-Winzerinnen, die das elterliche Weingut übernommen und mit ihrer eigenen Weinlinie schon zahlreiche Preise eingeheimst hat. Sie, wie viele andere Weinmacher, laden regelmäßig zu Verkostungstagen ein.
Aber auch die Nahe.Wein.Vinothek in Bad Kreuznach, gastronomische Betriebe und etliche Weinfeste bieten Gelegenheiten zur Kostprobe. Die neue, vom Weinland Nahe initiierte Weinfestivalreihe “Komm näher” trumpft gleich mit drei Events an außergewöhnlichen Orten auf: „Rebenbeben am 6. Juli in Wallhausen, „Nah[e]bar“ am 13. Juli in Guldental und „Nahegelage am 3. August in Bad Münster am Stein-Ebernburg.
Stellvertretend für die Genussregion Nahe steht auch die Unternehmerin Claudia Rapp. In ihrer Manufaktur Vinella in Bad Münster am Stein-Ebernburg kreiert sie Chutneys, Fruchtaufstriche, Gelees, Cremes und Pestos und verwendet dafür Zutaten aus der Region.

Erlebnis Natur, Faszination Edelstein
Am Beispiel von Jutta KleebergRangerin Verena und Beate Thome zeigt das Magazin die Vielfalt der Natur und lädt ein zur Entdeckung. Wer es sportlich ambitioniert mag, begibt sich mit dem Mountainbike auf den Flowtrail im Stromberger Wald, den Jutta Kleeberg mit initiiert hat. Rangerin Verena ist fasziniert von Flora, Fauna und Kulturgeschichte im Nationalpark Hunsrück-Hochwald und teilt ihre Begeisterung und ihr Wissen sehr gerne mit Besuchern auf ihren Rangertouren. Beate Thome weiß ebenfalls um die Wirkung der Natur auf den mensch-lichen Organismus und bietet als Wald- und Naturpädagogin ganzheitliche Erlebnisse zur Entspannung, Entschleunigung und Selbsterfahrung an.
Aber auch, wer individuell losziehen will, findet im neuen Magazin zahlreiche Anregungen zum Wandern – so gibt es z.B. die neue Vitaltour „Geheimnisvoller Lemberg“, – zum Radfahren sowie zum E- und Mountainbiken. Der Bostalsee ist das Freizeitparadies schlechthin für Familien.

Geschichte und Bedeutung der Edelsteine kann man in Idar-Oberstein in Museen, Schürfgruben und Schleifereien erfahren. Es lohnt sich, etwa an den Tagen der Offenen Ateliers am 13. und 14. April, ein Besuch bei Edelstein- und Schmuckdesignern wie Kristina Boneva einzuplanen. Die gebürtige Bulgarin hat sich hier eine Existenz aufgebaut und mit Schmuckstücken aus Edelsteinen, Gewürzen und Blüten ihre Nische gefunden.

Gesundheit und Wohlbefinden
Sabine Schneidereit ist spirituelle Lehrerin und anerkannte Heilerin. Sie zeigt den Menschen, wie sie entschleunigen, Körper und Seele in Einklang bringen und ihre Selbstheilungskräfte anregen. Auch andere Orte in der Nahe.Urlaubsregion sorgen für Gesundheit und Wohlbefinden.

In Bad Sobernheim schwor einst Pastor Emanuel Felke auf die Heilkraft der Naturelemente Licht, Luft, Wasser und Erde. Noch heute sind die Lehren des „Lehmpastors“ allgegenwärtig – etwa in renommierten Wellness- und Kureinrichtungen oder auf dem beliebten Barfußpfad. Wohltuend ist auch der Aufenthalt in Bad Kreuznach. Hier kann man durch das Salinental schlendern, im größten Freiluftinhalatorium Europas feuchte und salzhaltige Luft einatmen, die crucenia Thermen mit Heilwasser- und Süßwasserbecken genießen sowie die Salzgrotte oder das Bäderhaus mit zahlreichen Saunen besuchen.

Feste feiern – Highlights auf einen Blick
Wer einen schnellen Überblick über Veranstaltungen 2019 in der Nahe.Urlaubsregion sucht, findet ihn im neuen Magazin und kann sich die monatlichen Highlights wie etwa Mittelaltermärkte, Rhein in Flammen, Karl May Festspiele, Tage der Offenen Werkstätten, Weinfeste oder Bingen Swingt im Kalender eintragen.

Das Magazin „Starke Frauen an der Nahe“ wurde von der Monzinger Agentur B & D Design gestaltet und ist ab sofort bei der Naheland-Touristik GmbH kostenlos erhältlich. In Kürze wird es auch bei den Tourist-Informationen der Nahe.Urlaubsregion ausliegen.

Download –> HIER

Naheland-Touristik GmbH
Tel. 06752-137610
info@naheland.net

www.naheland.net


Autorin: Ute Meinhard
Naheland-Touristik GmbH · Geschäftsführung
ute.meinhard@naheland.net · Telefon: 06752-137610 · Telefax: 06752-137620
Kategorien: Marketing · Nahe · Naheland-Touristik GmbH
Kommentarbereich einblenden Kommentarbereich ausblenden

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Teilen über:

Weitere Artikel



Impressum  ·   Datenschutzerklärung  ·   Login