THV-Klausurtagung unterstreicht die Bedeutung der Verbandsarbeit

21. September 2018

Mehr als 60 Teilnehmer trafen sich am 18. September in Ingelheim zur THV-Klausurtagung. Vor dem Hintergrund der neuen Tourismusstrategie Rheinland-Pfalz 2025 sowie der Verantwortung, die der Verband auf Bundesebene im Deutschen Tourismusverband e.V. (DTV) übernimmt, diskutierten die Teilnehmer in mehreren Arbeitsrunden intensiv über künftige Aufgaben und die Rolle des Tourismus- und Heilbäderverbandes Rheinland-Pfalz e.V. (THV).

Dabei wurde herausgestellt, dass die Arbeit des THV im Kern auf eine Verbesserung der politischen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen abzielt, um eine positive Tourismusentwicklung im Land zu sichern. Der THV betont immer und immer wieder den Stellenwert des Tourismus als Wirtschafts- und Standortfaktor für Rheinland-Pfalz und sorgt für eine enstprechende Bewusstseinsbildung und -verankerung bei politischen Entscheidungsträgern.

Die Digitalisierung erfordert und ermöglicht neue Wege in der Kommunikation des THV mit seinen Mitgliedern, sowie der Mitglieder untereinander. Qualifizierte Informationen müssen schnell, gebündelt und zielgruppengerecht aufbereitet werden, um frühzeitig und adäquat auf Entwicklungen reagieren zu können. Komplexe, vernetzte und schnelllebige Tourismusentwicklung braucht Kümmerer für zentrale Themen und Aufgaben. Die Kommunen in Rheinland-Pfalz stehen vor besonderen Herausforderungen: kleinteilige Tourismusstrukturen verhindern effiziente Tourismusarbeit und die prekäre Haushaltssituation vieler Kommunen erschwert die Tourismusarbeit zusätzlich. Die Optimierung der Tourismusstrukturen und die Sicherung der Tourismusfinanzierung sind deshalb ebenso zentrale Themen. Es sind darüber hinaus auch Impulse für mehr Qualität und Qualifizierung gefragt.

Die Klausurtagung zeigte das große Interesse und die Notwendigkeit, sich gezielt für die touristischen Belange einzusetzen. Der THV wird als wichtige Schnittstelle zur  Landes- und zur Bundesebene angesehen. Neben einer fortlaufenden Sensibilisierung der politischen Entscheidungsträger, muss auch für andere Wirtschaftsbereiche die Bedeutung des Tourismus verdeutlicht werden.  Einer stärker vernetzten Kommunikation, um mehr Transparenz zwischen den Akteuren aller Ebenen herzustellen, kommt dabei in Zukunft eine besonere Bedeutung zu.


Tourismus- und Heilbäderverband Rheinland-Pfalz e.V. · Geschäftsführer
zindler.thv@gastlandschaften.de · Telefon: 0261/9152013 · Telefax: 0261/9152058
Kommentarbereich einblenden Kommentarbereich ausblenden

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Teilen über:

Weitere Artikel



Impressum  ·   Datenschutzerklärung  ·   Login