Finanzierungscoachings in Kommunen gestartet!

21. September 2018

In individuellen Coachings erhalten derzeit acht ausgewählte Kommunen Unterstützung bei der Entwicklung und Umsetzung geeigneter Finanzierungsinstrumente. Mit einer Förderung des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau (MWVLW) unterstützt der Tourismus- und Heilbäderverband Rheinland-Pfalz e.V. (THV) Tourismusorganisationen bei der Optimierung ihrer Tourismusfinanzierung.

In einem ersten Schritt wurden in Auftaktgesprächen die jeweilige Ausganssituation sowie aktuelle Problemstellungen der Kommunen analysiert. Darauf aufbauend werden nun Workshops konzipiert, in denen gemeinsam mit Touristikern, Politikern auf Orts- und Verbandsgemeindeebene sowie Leistungsträgern an Lösungsansätzen für eine Verbesserung des Finanzierungsmixes in den Kommunen gearbeitet wird. Die Aufgabenstellungen könnten dabei unterschiedlicher nicht sein: Während einige Kommunen sich mit der Frage beschäftigen, welches Instrument sich für ihre jeweilige Situation am besten eignet und wie dieses vor Ort konkret umsetzbar ist, sind andere gedanklich bereits sehr weit und beschäftigen sich mit konkreten Fragestellungen zu Berechnungsmodellen für einen Gästebeitrag. Wieder andere benötigen Unterstützung bei der Entwicklung und Einführung eines freiwilligen Modells: Hier soll das Coaching beispielsweise klären, wie das freiwillige Modell aussehen kann, welches Mitspracherecht die sich beteiligenden Leistungsträger erhalten und wie diese überhaupt für eine Beteiligung zu motivieren sind.

Die Workshops in dem Kommunen sind für Oktober und November dieses Jahres geplant und werden von BTE Tourismus- und Regionalberatung durchgeführt. Im Anschluss informiert der THV, unter Berücksichtigung datenschutzrechtlicher Vorgaben, über die grundlegenden Ergebnisse, damit auch andere Kommunen von diesen Erfahrungen profitieren können.


Tourismus- und Heilbäderverband Rheinland-Pfalz e.V. · Projektmanager THV
thv@gastlandschaften.de · Telefon: + 49 (0)261-91520-10 · Telefax: + 49 (0)261-91520-58
Kommentarbereich einblenden Kommentarbereich ausblenden

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Teilen über:

Weitere Artikel



Impressum  ·   Datenschutzerklärung  ·   Login