18. Mai 2018

Rheinland-Pfalz auf dem 44. GTM in Dresden

Vom 07. bis 09. Mai hat in Dresden der 44. Germany Travel Mart (GTM) stattgefunden – mit durchweg positivem Feedback der Gäste, des Veranstalters und der vielen Partner.

Insgesamt waren 527 Experten der internationalen Reiseindustrie und Fachjournalisten aus 51 Nationen vor Ort sowie 338 Anbieter aus Hotellerie, Transport und lokale bzw. regionale Tourismusorganisationen, die sich mit ihren Reiseangeboten präsentiert haben. Diese größte und zugleich wichtigste internationale Fachveranstaltung für das Reiseland Deutschland wird von der Deutschen Zentrale für Tourismus e.V. (DZT) veranstaltet und jährlich durch wechselnde Partnerregionen und -städte unterstützt.
Auch in diesem Jahr waren die Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH (RPT) und die Romantic Cities mit einem Gemeinschaftsstand auf dem GTM präsent. Durch die RPT wurden zahlreiche Gespräche geführt und Kontakte geknüpft, vor allem mit Reiseveranstaltern und Fachjournalisten aus den Niederlanden, Belgien, Frankreich, Großbritannien, Schweiz und Österreich, den Kernmärkten für Rheinland-Pfalz im Auslandsmarketing. Aber auch konnten bei Vertretern aus Skandinavien und dem asiatischen Raum Informationen und Neuigkeiten platziert werden.
Neben der RPT und den Romantic Cities haben sich auch die Region Mosel, die Städte Bingen, Koblenz inklusive Seilbahn, Mainz, Trier, zwei Fähr- und Schifffahrtbetriebe und ein Bus-Reiseveranstalter aus Rheinland-Pfalz präsentiert.

Einen Eindruck aus Sicht des Schweizer Marktes erhalten Sie auf Travelnews.ch, einem Schweizer Newsportal für Reisen und Tourismus: https://www.travelnews.ch/destinationen/8783-erfolgreiches-business-und-networking-am-gtm-in-dresden.html. Dort wird im vorletzten Abschnitt auch Rheinland-Pfalz erwähnt („Beispielsweise erfreuen sich sogenannte «Genusswochenenden», etwa in Rheinland-Pfalz, grosser Beliebtheit bei den Schweizer Kunden“).

Der 45. GTM wird 2019 in Wiesbaden stattfinden.

 

 

 




Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor(in)

Sebastian Risch
Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH

Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH