3. April 2018

ITB 2018: Medien- und Fachbesuchertreff Rheinland-Pfalz im ZDF-Hauptstadtstudio in Berlin

Das Zweite Deutsche Fernsehen (ZDF) als eine der größten öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten Europas hat seinen Sitz in der rheinland-pfälzischen Landeshauptstadt Mainz. Auch in diesem Jahr war zur Internationalen Tourismusbörse (ITB) in Berlin das ZDF-Hauptstadtstudio im Herzen der Stadt, Unter den Linden, wieder Veranstaltungsort für den Medien- und Fachbesuchertreff Rheinland-Pfalz. Zu dieser Veranstaltung hatte die Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH gemeinsam mit den zehn touristischen Regionalagenturen des Landes Ahrtal Tourismus Bad Neuenahr-Ahrweiler e.V., Eifel Tourismus GmbH, Hunsrück-Touristik GmbH, Lahntal Tourismus Verband e.V., Mosellandtouristik GmbH, Naheland-Touristik GmbH, Pfalz.Touristik e. V., Rheinhessen-Touristik GmbH, Romantischer Rhein Tourismus GmbH und Westerwald Touristik-Service eingeladen. Rund 300 geladene Gäste strömten in den Abendstunden des 8. März in das Atrium des ZDF-Hauptstadtstudios. Sie wurden direkt mit einem Winzersekt willkommen geheißen, der von den rheinland-pfälzischen DEHOGA-Auszubildenden angeboten wurde. Neben Mitgliedern des Bundestages und des rheinland-pfälzischen Landtages, der Enquete-Kommission, Landräten, Bürgermeistern und Akteuren aus Kultur und Tourismus waren der Einladung auch rund 100 Medienvertreter gefolgt.

Nach den Grußworten des rheinland-pfälzischen Wirtschaftsministers Dr. Volker Wissing und des ZDF-Hausherrn Ulrich Bülow begann unter den Scheinwerfern der Kulisse des ZDF-moma-Cafés im Atrium des geschichtsträchtigen Gebäudes ein Abend voller interessanter Gespräche, Informationen und Genuss.

Beliebtes Fotomotiv für Selfies war Karl Marx, der sich als geduldige Figurine viele Male auf die Speicherkarten der Handys bannen ließ. Im Jubiläumsjahr seines 200. Geburtstages war das Interesse an ihm und seiner Geburtsstadt Trier, die den Philosophen und sein Werk in diesem Jahr mit vielen Veranstaltungen und Ausstellungen bedenkt, groß. Auch Wilhelm Raiffeisen, der große Sozialreformer, wurde vor 200 Jahren geboren. Über das Festprogramm zu diesem Jubiläum informierte ein Extra-Stand. Die Romantic Cities hielten Informationen aus den Städten Mainz, Trier, Koblenz, Speyer, Worms, Neustadt an der Weinstraße und Idar-Oberstein bereit. Auf eigenen Präsentationsflächen von Mainz und Worms begaben sich viele Gäste mit der Mainz-App und der Wormser Schaz-App auf virtuelle Spaziergänge durch die beiden Städte und in die digitale Zukunft von Rheinland-Pfalz.

In den Gesprächen zwischen Journalisten und den Touristikern ging es auch um Ideen für Recherchen zu Themen wie zum Beispiel der neuen Pfalzcard, Wanderungen auf dem Saar-Hunsrück-Steig und auf den neuen Traumpfädchen in der Eifel, neuen Radwegen auf dem Erbeskopf, dem Hildegard-von-Bingen-Pilgerweg und Kultur und Wein an Nahe, Mosel und Rhein und vieles mehr. Es konnte jedoch nicht nur Interesse geweckt werden, einige Dinge wurden bereits konkretisiert, wie zum Beispiel individuelle Blogger- und Pressereisen oder die Teilnahme an einer der diesjährigen Gruppen-Pressereisen.

Für die kulinarische Präsentation sorgten die KostBars von Rhein & Ahr, Mosel & Eifel, Nahe & Hunsrück, Lahn & Westerwald sowie Pfalz & Rheinhessen, an denen regionale Speisen angeboten wurden. Ein besonderer Genuss waren auch die verschiedenen Sorten an Ziegenkäse vom Vulkanhof in Gillenfeld. Ausgewählte Pralinen von der Mosel und vom Romantischen Rhein sorgten für süße Momente bei den Gästen. Die Stadt Pirmasens bot unter anderem den handgefertigten Likör MoCo sowie Köstlichkeiten der Chocolatiers von WAWI zur Verkostung an. Die edlen Tropfen des „Eifeler Edelbrandes“, ein Erzeugerzusammenschluss Eifler Brennereien, und die Liköre, Gin und Whisky aus der Westerwälder Birkenhof-Brennerei ergänzten das Angebot mit einem ganz speziellen Erlebnis für Gaumen und Zunge. Erlesene Weine und Winzersekt aus den sechs Weinanbaugebieten, frisch gezapftes Bitburger sowie alkoholfreie Getränke von Gerolsteiner waren die ideale Ergänzung zum kulinarischen Angebot.

Der Medien- und Fachbesuchertreff ist seit vielen Jahren bereits ein wichtiger Baustein der gesamten Präsentation der Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH, ihrer zehn Regionen und Partner aus Kultur, Natur und Beherbergung zur alljährlichen Internationalen Tourismusbörse ITB in Berlin. Die Gastfreundlichkeit der rheinland-pfälzischen Aussteller wird unterstützt durch die Kooperation mit dem DEHOGA Rheinland-Pfalz, welcher im Auftrag der RPT GmbH das Catering am Rheinland-Pfalz-Stand durchführte. Der Einsatz der sechs bestplatzierten Auszubildenden aus den Regionalmeisterschaften hat dazu beigetragen, dass sich die Gäste und Aussteller auch aufgrund des guten Services am Gemeinschaftsstand Rheinland-Pfalz wohlfühlen konnten.

In der digitalen ITB Pressemappe ist alles Wissenswerte zur Rheinland-Pfalz Präsentation auf der ITB Berlin zu finden: www.presse.gastlandschaften.de




Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor(in)

Gabriele Frijio
Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH