28. März 2018

Naturpark und UNESCO Global Geopark Vulkaneifel startet die besondere Sonntagsreihe „Die geheimnisvollen 13: Zwölf Maare und ein Kratersee“

Pünktlich zum Frühlingsbeginn startet der Naturpark und UNESCO Global Geopark Vulkaneifel die besondere Sonntagsreihe„Die geheimnisvollen 13: Zwölf Maare und ein Kratersee“. Führungen zu den vulkanischen Seen der Vulkaneifel jeden Sonntag von April bis Oktober 2018

So dramatisch und wild die Entstehung der Maare war, so still und geheimnisvoll erscheinen uns heute die 12 wassergefüllten Maare als geruhsame Augen der Eifel. Viele Sagen und Geschichten ranken sich um diese stillen Zeugen des Kampfs der Elemente. Was hat es mit der geheimnisvollen Nummer 13 auf sich? Das und viele weitere Geschichten erfahren Gäste und Einheimische auf den Führungen der besonderen Sonntagsreihe.
Erfahrene Gästeführer stellen von Anfang April bis Ende Oktober jeden Sonntag ein anderes Maar der Vulkaneifel vor; am Ostersonntag das Meerfelder Maar.

Bereits am 08.04. findet die nächste Naturerlebnisführung am Holzmaar statt (siehe Foto).

Das Holzmaar ist ein interessantes Objekt der Forschung. Hier wurden zahlreiche Bohrkerne entnommen und ausgewertet. Die Maarsedimente liefern viele Erkenntnisse zur Klimaforschung und zur Erforschung des Vulkanismus. Für den Spaziergänger ist das Maar vor allem ein ruhiger, idyllischer Ort, der zum Verweilen einlädt. Bei der Führung können die Gäste beides bekommen: die friedvolle Ruhe und die interessanten und spannenden Informationen zum Eifeler Maar-Vulkanismus, zur Klimaentwicklung und ihren Zusammenhängen mit der Geschichte und vieles mehr.
Treffpunkt ist um 11.00 Uhr am Parkplatz Holzmaar an der K17 (bei Gillenfeld)

Weitere Termine im April sind am 15.04.2018 das Schalkenmehrener Maar und am 29.04. das Gemündener Maar.

„Dies ist auch für Einheimische eine wunderbare Gelegenheit, diese Naturschönheiten direkt vor der Haustür noch besser kennenzulernen“ ist sich Dr. Andreas Schüller, Geschäftsführer des Natur- und Geopark Vulkaneifel sicher. Die Führungen starten immer um 11:00 Uhr und dauern ca. 1,5 bis 2 Stunden, mal ein Rundweg ums Maar, mal eine Wanderung zum Maar. Die Strecken liegen zwischen 3 und 8 km. Der Preis beträgt 5 € pro Person, Kinder bis 12 Jahre sind frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Nähere Informationen, unter anderem zu diesen und den weiteren Naturerlebnisführungen erhalten Interessierte auf der Internetseite des Natur- und Geopark Vulkaneifel unter www.geopark-vulkaneifel.de/unsere-besondere-sonntagsreihe




Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kategorien

Autor(in)

Martina Müller
Natur- und Geopark Vulkaneifel