2. August 2012

Kommunale Wegeprojekte sinnvoll planen

In den letzten Jahren sind in Rheinland-Pfalz mit seinen zehn, zum Teil länderübergreifenden Tourismusregionen viele Prädikatswanderwege entstanden. Nicht nur die Fernwanderwege, die als Top-Produkte in einer Region vermarktet werden, sondern auch die vielen kurzen Rundwege bereichern nun das Wanderangebot in Rheinland-Pfalz. Damit diese Wanderwege auch sinnvoll in das jeweilige regionale Marketing eingebunden werden können und zusätzlich auch im Rahmen des Landesmarketings der Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH (RPT) einfliessen können, ist es sinnvoll, sich vor und während der Planung frühzeitig mit den jeweiligen regionalen Tourismusorganisationen auszutauschen und abzustimmen. Eine Liste der Ansprechpartner finden Sie hier www.wanderwunder.info/Dialog.5581.0.html.

Wanderwege-Leitfaden
Bei der Umsetzung der Prädikatswege ist dabei auch der Wanderwege-Leitfaden zu beachten, der landesweit einheitliche Standards zur Markierung und Wegweisung definiert und derzeit kapitelweise aktualisiert wird. Zum Wanderwege-Leitfaden.
Arbeitshilfe zur Entwicklung kommunaler Wegeprojekte

Zur Planung von sonstigen, kommunalen Wanderwegeprojekten gibt es nun zusätzlich eine Arbeitshilfe der Firma BTE, die im Auftrag des Ministeriums für Wirtschaft, Klimaschutz, Energie und Landesplanung
Rheinland-Pfalz in einer interdisziplinären Arbeitsgruppe in den letzten Monaten entwickelt wurde. Sie hat zum Ziel, Kommunen zu beraten, die ihr Wegenetz unter die Lupe nehmen wollen, um es nach qualitativen Gesichtspunkten zu bewerten und zu überarbeiten. Diese Arbeitshilfe ist eine sinnvolle Ergänzung zum bestehenden Wanderwege-Leitfaden. Die Arbeisthilfe kann hier heruntergeladen werden (PDF-Download):bit.ly/MheCVE.




Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor(in)

Karin Hünerfauth-Brixius
Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH

Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH