Home » Über uns » Service & Download » Praktikum » Praktikumsbericht Simona Dunsche

Praktikumsbericht Simona Dunsche

In den letzten Monaten meiner Schulzeit stellte sich mir immer wieder häufiger die unumgängliche Frage: Wie geht es nach meinem Abitur weiter? Da mir die Beantwortung dieser Frage alles Andere als leicht fiel, entschied ich mich also, zunächst einmal praktische Erfahrungen in einem Unternehmen zu machen um mir meine Entscheidungsfindung ein bisschen zu erleichtern.

Da ich mich für das Thema Tourismus aber insbesondere für Marketing in jeglicher Form sehr interessiere, war die RPT mit der Kombination dieser beiden Bereiche meine erste Anlaufstelle.

Also schrieb ich eine Bewerbung, bekam wenige Wochen später eine freundliche Einladung zum Vorstellungsgespräch und dann das Angebot, schon kurz nach meinem Abitur für fünf (kurze) Monate in die Marketingabteilung der RPT „reinzuschnuppern“.

Oft ist es ja der erste Eindruck, der zählt- und so war es an meinem ersten Arbeitstag, an dem ich sehr freundlich von allen Mitarbeitern empfangen wurde und mir so meine Aufregung schnell genommen wurde.

Von Anfang an wurde ich als vollwertiger Mitarbeiter angesehen und hatte die Gelegenheit in allen Bereichen des Marketings mitzuhelfen und eigene Ideen einzubringen.

Direkt zu Beginn meines Praktikums hatte ich die verantwortungsvolle Aufgabe als Vertretung mehrere Wochen Studienreisen nach Rheinland-Pfalz zu organisieren, Kontakt mit den regionalen Partnern herzustellen und so ein optimales Reiseprogramm zu gestalten.

Einer meiner Kernaufgaben während des Praktikums war jedoch die Arbeit im Bereich Social Media Marketing und die Umsetzung der Social Web Strategie.

Die Erstellung und vor allen Dingen Pflege der Profile in den sozialen Netzwerken Twitter, Youtube, Flickr und Facebook stand hier im Vordergrund.

Auch die Arbeit mit WordPress auf den Themen-Blogs und das Erstellen einer Anleitung zum „richtigen Bloggen“ war hier neben zahlreichen kleinen Aufgaben mein Tätigkeitsbereich.

Ein weiterer Teil meines Praktikums war die Mitarbeit im Bereich Messen und Veranstaltungen.

Neben der Mithilfe bei der Planung mit den Schifffahrtsunternehmen für Rhein in Flammen 2011 durfte ich bei der Vorbesprechung dieses großen Events dabei sein und konnte erfahren, wie viele organisatorische Herausforderungen hinter einer solchen Veranstaltung stecken.

Eine weiterer Aufgabenbereich war die zweiwöchige Vertretung im Info-Service, die viele verschiedene, neue Aufgaben mit sich brachte, wie z.B. die Planung bezüglich des von der RPT gecharterten Schiffs, der MS Loreley, an Rhein in Flammen.

Zum Ende des Praktikums stand ein weiteres großes Projekt auf dem Plan, bei dem ich mithelfen durfte: Die Suche nach dem WohlfühlScout im Rahmen der IchZeit.

Bezüglich der Erstellung der Website konnte ich kreativ werden und verschiedene Änderungsvorschläge machen, aber auch Texte für die Internetpräsenz und Blogbeiträge schreiben.

Auch im Bereich der FreizeitCARD hatte ich die Gelegenheit, einige Aufgaben zu übernehmen und die FreizeitCARD sogar „live“ zu testen.

Während des Praktikums hatte ich einige Highlights: Hierzu zählen unter Anderen die Mitarbeit am FreizeitCARD-Stand auf der DTM am Nürburgring, Rhein in Flammen auf dem Schiff zu erleben, meine Premiere beim Firmenlauf und der Tag in Düsseldorf auf der Tour Natur 2011, wo ich mal richtige „Messeluft schnuppern“ konnte.

Während meines Praktikums hat sich herausgestellt, dass meine Arbeit weit über das anfängliche  „Reinschnuppern“ hinausging.

Das mir entgegengebrachte Vertrauen und selbstständige Arbeiten aber vor allem das gute Verhältnis zu allen Mitarbeitern haben diese fünf Monate zu einer sehr schönen Erfahrung gemacht, die ich nur Jedem empfehlen kann.

Ich möchte mich an dieser Stelle noch einmal bei allen Kollegen und Kolleginnen für das Verständnis, das Vertrauen und die Hilfsbereitschaft bedanken- Es war wirklich eine tolle Zeit!