Home » Über uns » Service & Download » Praktikum » Praktikumsbericht Lena Machowski

Praktikumsbericht Lena Machowski

Im Rahmen meines Geographie Studiums mit dem Schwerpunkt Tourismus in Eichstätt (Bayern) sollte ich ein Berufspraktikum absolvieren. Da mich die Arbeit in einer Landesmarketingorganisation  sehr interessierte und ich außerdem über die bayerische Landesgrenze hinausschauen wollte, wählte ich das schöne Bundesland Rheinland-Pfalz und damit die RPT für mein 3-monatiges Praktikum aus.

An meinem ersten Tag war ich ziemlich nervös, doch meine Aufregung wurde durch die freundliche Begrüßung durch die Kollegen und ein Willkommens- Paket mit allen Informationen über die Firma gelindert. Ich wurde durch den kompletten Betrieb geführt und allen Mitarbeitern vorgestellt. In den ersten Wochen wurde ich in die wichtigsten täglichen Vorgänge und meine zukünftigen Arbeitsbereiche mit ausführlichen Handouts über alle Arbeitsschritte eingearbeitet.

Ich durfte in der Abteilung Vertrieb in den zwei Bereichen, Hotelklassifizierung und ServiceQualität, mitarbeiten. Zum meinen Aufgaben in der Hotelklassifizierung gehörte das Bearbeiten von Klassifizierungsunterlagen, das heißt das Erfassen der Daten der einzelnen Hotels, und das Drucken der Urkunden für die Hotels. Weiterhin wurde Informationsmaterial über die Sterneklassifizierung für interessierte Betriebe von mir zusammengestellt und verschickt. Für die Bereisung der einzelnen Sternebetriebe habe ich die Tourenplanung organisiert, bei der die zu bereisenden Betriebe, Prüfer und  die zuständigen Touristik-Informationen im Vorfeld informiert werden müssen.

Mein Aufgabenfeld für die ServiceQualität beinhaltete zu einem großen Teil die  Abwicklung von Seminaren der ServiceQualität, das bedeutet Bearbeitung der Anmeldungen für Seminare, Verschicken der Buchungsbestätigungen, Erstellen der Rechnungen und Drucken der Zertifikate für die Q-Coaches bzw. Q-Trainer. Neben der Seminarvorbereitung kümmerte ich mich auch um die Seminarnachbereitung, das heißt die Daten der Seminarteilnehmer in den verschiedenen Datensystemen zu erfassen. Weitere Aufgaben waren die Bearbeitung von Werbemittelbestellung und Prüfberichten von zertifizierten Q-Betrieben, die Vervollständigung und Vereinheitlichung der Website der ServiceQualität Rheinland-Pfalz durch das Einfügen von Fotos und Texten der einzelnen Q-Betriebe und die Pflege und Aktualisierung der Datenbanken. Schließlich hatte ich noch selbst die Möglichkeit an dem 1,5 tägigen Seminar „Ausbildung zum Qualitäts-Coach“ teilzunehmen, was ein absolutes Highlight für mich war.

Insgesamt hat mir das Praktikum bei der Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH sehr gut gefallen, da ich in die täglichen Arbeitsprozesse integriert wurde und viele Dinge eigenständig erledigen durfte. Durch die mir auferlegte Verantwortung habe ich viel lernen und gute Erfahrungen sammeln können. Auch meine Kollegen waren alle sehr freundlich und hilfsbereit und das Arbeitsklima war sehr angenehm. Außerdem habe ich einen guten Einblick in die Arbeit der Hotelklassifizierung und ServiceQualität erhalten und mich sehr für die Themen begeistern können.