Home » Qualität » DTV i-Marke – Zertifizierung für Touristinformationen

DTV i-Marke – Zertifizierung für Touristinformationen

Mit der i-Marke hat der Deutsche Tourismusverband im Jahr 2006 ein bundesweites Qualitätssiegel für Touristinformationen eingeführt. Ziel ist es, deutschlandweit einheitliche und zeitgemäße Qualitätsstandards für Touristinformationen zu etablieren und somit die Wettbewerbsfähigkeit der Touristinformationen langfristig zu sichern. Über 700 Touristinformationen sind bereits mit der i-Marke ausgezeichnet.

Das Zertifizierungssystem beinhaltet 15 Mindestkriterien sowie eine unangekündigte Vor-Ort-Prüfung anhand 40 weiterer Kriterien (Download PDF-Datei). „Mit der Brille des Gastes“ wird die Ausstattungs- und Angebotsqualität der Touristinformation mittels eines standardisierten Kriterienkatalogs durch einen unabhängigen Prüfer unter die Lupe genommen. Nach der Prüfung erfolgt eine ausführliche Auswertung, bei der die Touristinformation wichtige Hinweise zu den eigenen Stärken und auch zu Verbesserungspotenzialen erhält. Außerdem gibt der Prüfer ganz konkrete Tipps zur Verbesserung der Qualität.

Nur wenn Infrastruktur, Ausstattung, Angebot und Service stimmen und den Gästeerwartungen entsprechen, wird schließlich das weiße i auf rotem Grund verliehen. Das unverwechselbare rot-weiße Logo signalisiert den Gästen, dass der DTV die Serviceleistungen der Touristinformation ausgezeichnet hat. Die Touristinformation darf dann für drei Jahre mit der i-Marke werben und profitiert darüber hinaus von diversen Service- und Beratungsleistungen.

Weitere Informationen zur i-Marke und der Antragsstellung finden Sie in der Broschüre (PDF-Download) oder auf der Seite des DTV