Home » Umsetzungsleitfäden » Barrierefreies Rheinland-Pfalz

Barrierefreies Rheinland-Pfalz

Bild_Barrierefrei

Qualitativ hochwertige, barrierefreie Urlaubsangebote sind wichtiger Bestandteil der Tourismusstrategie 2015, die das Land Rheinland-Pfalz im Jahr 2008 verabschiedete. Bereits 2009 verankerte die Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH diesen Aspekt daher im Projekt “Barrierefreies Rheinland-Pfalz”, mit dem Ziel Betriebe und Touristiker für die Bedeutung des Themas zu sensibilisieren und zudem attraktive barrierefreie Urlaubsangebote zu schaffen.

Im Jahr 2012 wurde der Leitfaden „Auf dem Weg zum Barrierefreien Tourismus in Rheinland-Pfalz” für Regionen, Orte und Betriebe veröffentlicht. Er informiert über die Bedeutung des barrierefreien Tourismus – auch als mittel- und langfristiger Wirtschaftsfaktor – und gibt darüber hinaus durch Praxisbeispiele konkrete Hilfestellung zur Verbesserung von Barrierefreiheit. Zusätzlich bietet die Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH eintägige Sensibilisierungsseminare an, in denen sich Betriebe und Touristiker über die Marktentwicklungen im Barrierefreien Tourismus informieren und unter anderem in Selbsterfahrungsübungen für die Bedürfnisse der verschiedenen Gästegruppen geschult werden. Mittlerweile haben über 500 Teilnehmer die Seminare besucht.


Kennzeichnungssystem „Reisen für Alle“Logo_barrierefreiheit_hoch_RGB_140_196

Betriebe, die bestimmte bauliche und Qualitätskriterien erfüllen, haben die Möglichkeit, sich für ihre Barrierefreiheit zertifizieren zu lassen. Nachdem Anfang des Jahres 2014 ein gemeinsames, deutschlandweit gültiges Zertifizierungssystem auf Bundesebene beschlossen wurde, nutzt auch Rheinland-Pfalz das Siegel “Reisen für Alle”.

Das Kennzeichnungssystem „Reisen für Alle – Barrierefreiheit geprüft“ ist ein bundesweites Kennzeichnungssystem im Bereich Barrierefreiheit. Es wurde in mehrjähriger Zusammenarbeit und Abstimmung mit zahlreichen Betroffenenverbänden sowie allen touristischen Verbänden, Landesmarketing-Organisationen und weiteren Akteuren im Rahmen des vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie geförderten Projektes „Tourismus für Alle“ entwickelt.

Interessierte Betriebe können hier den Kriterienkatalog (PDF) für die Zertifizierung nach dem Kennzeichnungssystem “Reisen für Alle – Barrierefreiheit geprüft” einsehen.


Anmeldung zur Zertifzierung

Der Anteil derer, die auf barrierefreie Angebote angewiesen sind, steigt stetig an. Für etwa 40 Prozent der Bevölkerung ist Barrierefreiheit jetzt schon notwendig. Betriebe können durch die Profiliierung auf barrierefreie Angebote eine größere Zielgruppe ansprechen und ein wichtiges gesellschaftliches Thema in die eigenen Marketing-Maßnahmen integrieren. Zertifizierte Betriebe profitieren darüber hinaus von einer professionellen Vermarktung auf der landesweiten Internetseite www.gastlandschaften.de sowie auf der bundesweiten Seite www.reisen-fuer-alle.de.

Die Kennzeichnung wird nach einer Erhebung durch geschulte Fachleute vergeben. Auf diese Informationen können sich die verschiedenen Anspruchsgruppen verlassen, denn es handelt sich nicht um eine Selbstauskunft der Einrichtungen und Betriebe. Zusätzlich zur Erhebung muss mindestens ein/e Mitarbeiter/in des Betriebes eine Online-Schulung zu „Reisen für Alle“ absolviert haben.

Die Zertifizierung kostet 165 Euro zzgl. MwSt. und ist drei Jahre gültig. Die Anmeldeunterlagen können hier runtergeladen werden.

Informationen rund um das Thema finden Sie auch unter www.barrierefrei.gastlandschaften.de
Ihre Ansprechpartnerin

Hartenstein 02

Nathalie Hartenstein

Projektmanagerin Barrierefreies Rheinland-Pfalz
hartenstein@gastlandschaften.de
Tel. +49 (0) 261-91520-66