22. September 2017

Projektaufruf für „Unsere Gemeinde für Alle“ gestartet

„Inklusion findet vor Ort, in unseren Gemeinden und Städten statt. Hier wird das Leben der Bürgerinnen und Bürger in unserem Land gestaltet. Deshalb unterstützt die Landesregierung Verbandsgemeinden und verbandsfreie Gemeinden bei der Aufstellung kommunaler Aktionspläne zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention“, erklärte der Landesbeauftragte für die Belange behinderter Menschen Matthias Rösch. Noch bis zum 10. Oktober 2017 können sich Verbandsgemeinden und verbandsfreie Gemeinden in Rheinland-Pfalz für das Projekt „Unsere Gemeinde für alle – altersgerecht, barrierefreier und Inklusiv“ bewerben. In dem Projekt werden fünf Verbandsgemeinden beziehungsweise verbandsfreien Gemeinden und ihre Ortsgemeinden bei der Erstellung von kommunalen Aktionsplänen zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention unterstützt. Ein erfahrenes Expertenteam unterstützt die Gemeinden bei der Durchführung und Auswertung von Strategie- und Beteiligungsworkshops, bei der Erarbeitung der Aktionspläne sowie bei Vorlagen für die Gemeindegremien. Das Land unterstützt das Projekt mit 50.000 Euro.

Mit dem demografischen Wandel gewinnt eine barrierefreie und inklusive Gestaltung der Angebote vor Ort eine immer größere Bedeutung. Bei Freizeit, Sport und Kultur in den Vereinen, bei den touristischen Angeboten, der Teilhabe an Bildung, Wirtschaft und Arbeit in den Betrieben, Kindertagesstätten und Schulen helfen kommunale Aktionspläne, Barrieren abzubauen und gleichberechtigte Teilhabe zu ermöglichen. Gerade im ländlichen Raum sind barrierefreie Mobilität und barrierefreie Einkaufsmöglichkeiten von besonders großer Bedeutung für die Zukunftsfähigkeit der Gemeinden.

„Inklusion und Barrierefreiheit ist eine Querschnittsaufgabe mit großem Potenzial für die Gemeinden. Ich freue mich über eine rege Beteiligung bei dem Projektaufruf und eine Signalwirkung von guten Ergebnisse für das ganze Land“, so Rösch.
Informationen zu dem Projekt finden Sie auf der Webseite des Landesbehindertenbeauftragten im Infokasten „Projektaufruf“. Oder Sie folgen diesem Link (pdf).




Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor(in)

Nathalie Hartenstein
Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH

Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH