14. Juni 2017

Stellenausschreibung Verbandsgemeinde Rhein-Selz – Leiter/in für die Stabsstelle „Tourismus Service Center (TSC) Rhein-Selz“

Die Verbandsgemeinde Rhein-Selz

sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt

einen/eine Leiter/in für die Stabsstelle „Tourismus Service Center (TSC) Rhein-Selz“

unbefristet mit Ganztagsbeschäftigung

Hauptaufgabe des/der künftigen Leiters/Leiterin ist der strukturelle und organisatorische Aufbau eines professionellen Tourismus Service Centers (TSC) und die Leitung der Stabstelle „Tourismus“ beim Bürgermeister der Verbandsgemeinde Rhein-Selz. Ihm/Ihr obliegt die strategische Steuerung der Tourismusentwicklung mit der Umsetzung und Weiterentwicklung eines noch zu erstellenden Tourismuskonzeptes / Masterplanes sowie das Erstellen einer Tourismusstrategie, Festlegung von Handlungsfeldern und das Erarbeiten von Zielvereinbarungen.

Das Aufgabengebiet umfasst u.a.

  • Führung der Geschäfte der TSC-Stabsstelle
  • Erstellen von Konzeptionen für Tourismusmaßnahmen und Umsetzung / Weiterentwicklung eines touristischen Leitbildes für die Region „Rhein-Selz“
  • Moderation, Organisation, Koordination sowie Begleitung und Evaluierung lokaler sowie regionaler Entwicklungsprozesse in Zusammenarbeit mit den verbandsangehörigen Kommunen, lokalen touristischen Verbänden, Organisationen und Arbeitsgruppen
  • Konzeption, Moderation und Ergebnissicherung von Workshops zur Strategieentwicklung für eine nachhaltige Inwertsetzung der Tourismusregion „Rhein-Selz“
  • Koordination und Weiterentwicklung von Marketingmaßnahmen (Marketingkonzeption)
  • Prozessbezogene Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
  • Akquise von Fördermitteln, Fundraising und Crowdfunding
  • Netzwerkaufbau mit den relevanten Akteuren (touristischen Organisationen und Verbände, lokalen Tourismusinformationen, Kommunen, Leistungsträgern, Beirat, sonstiger Gremien)
  • Vernetzung der touristischen Akteure / Kooperationspartner auf regionaler Ebene
  • Zusammenarbeit und Beratung der touristischen Leistungsträger
  • Unterstützung von Kommunen und Leistungsträgern bei Förderprojekten
  • Kontaktpflege und Kooperation mit regionalen und überregionalen Tourismusstellen

Wir erwarten von Ihnen:

  • ein erfolgreich abgeschlossener Bachelor-Abschluss oder ein erfolgreiches abgeschlossenes Master-/Diplomstudium (Universität oder Hochschule) im Bereich Tourismusmanagement, Destinationsmanagement oder Betriebswirtschaft mit Schwerpunkt Tourismusmarketing
  • Kenntnisse der touristischen Organisationen und Strukturen in Rheinland-Pfalz
  • Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsvermögen
  • hohe soziale Kompetenz, Überzeugungsstärkte, Koordinations- und Umsetzungsfähigkeit sowie ausgeprägte Dienstleistungs-, Kunden- und Serviceorientierung
  • ein sicheres kommunikationsstarkes Auftreten
  • ein gutes Auffassungs- und Urteilsvermögen, Organisationsfähigkeit und Zuverlässigkeit
  • Selbständigkeit und ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein und Flexibilität
  • ein gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen sowie ein sicherer Umgang in den gängigen Microsoft-Office-Anwendungen, Internet und Social Media
  • Freude an selbständiger, ergebnisorientierter und eigenverantwortlicher Arbeit
  • Kreativität und die Fähigkeit zur Kooperation und Arbeit im Team
  • Fähigkeit des analytischen und konzeptionellen Denkens
  • Führungs- und Motivationsstärke sowie Teamfähigkeit
  • Führungserfahrung von Vorteil, aber nicht zwingend erforderlich
  • Fundierte Beratungs-, Moderations-, Trainings- und Präsentationskompetenz
  • Kenntnisse und Erfahrungen in der Förderlandschaft auf Landes-, Bundes- und EU-Ebene sowie Fundraising oder Crowdfunding sind von Vorteil
  • Bereitschaft zur Arbeit mit flexibler Arbeitszeitgestaltung sowie Einsatzbereitschaft, auch für außerhalb normaler Dienstzeiten hinaus anfallende Termine (an Wochenenden, am Abend)
  • Mobilität (Führerschein-Klasse B/BE, eigener PKW)
  • mehrjährige Praxiserfahrungen im Tourismusbereich, der Koordination und Entwicklung sowie Umsetzung von Strategien, Projekten und Maßnahmen sind wünschenswert, aber nicht zwingend erforderlich

Wir bieten Ihnen:

  • bei Vorliegen der persönlichen und sachlichen Voraussetzungen eine leistungsgerechte Vergütung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) der Entgeltgruppe E12
  • die üblichen Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes, wie z.B. betriebliche Altersvorsorge
  • ein anspruchsvolles, vor allem interessantes und abwechslungsreiches Arbeitsfeld
  • eigenverantwortliches Arbeiten im Team

Wir fördern die Gleichberechtigung von Frauen und Männern nach dem Landesgleichstellungsgesetz. Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen werden bei gleicher fachlicher sowie persönlicher Eignung für eine Stellenbesetzung bevorzugt berücksichtigt.

 

Bewerbungen mit aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Kopien) werden bis zum 28. Juli 2017 erbeten an:

Verbandsgemeindeverwaltung Rhein-Selz, -Personalabteilung-, Sant‘ Ambrogio-Ring 33,

55276 Oppenheim (Email: vg.rhein-selz@poststelle.rlp.de)

Bitte reichen Sie keine Originalunterlagen ein, da eine Rücksendung aus Kostengründen nicht erfolgt.




Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.