28. Dezember 2016

IHK Saisonumfrage: Stimmung besser als im BUGA-Jahr 2011

Der Aufwärtstrend in der Tourismusbranche hält weiter an: 64 Prozent der Betriebe im Hotel- und Gastgewerbe sind mit ihrer Geschäftslage zufrieden. Das geht aus einer Umfrage der Industrie- und Handelskammer (IHK) Koblenz hervor, bei der mehr als 600 Betriebe aus Gastronomie und Hotellerie im nördlichen Rheinland-Pfalz befragt worden sind.

Die Stimmung in der Branche ist so gut wie lange nicht mehr: Der sogenannte Klimaindex, der sich aus der Geschäftslage des Vorjahres und den Erwartungen an die nächste Saison zusammensetzt, beträgt 139 Punkte für Beherbergungsbetriebe und 128 Punkte für Gastronomiebetriebe und übertrifft damit deutlich die Nulllinie bei 100 Punkten. “Damit liegt die Stimmung deutlich über den Werten aus dem BUGA-Spitzenjahr 2011“, so Christian Dübner, Referent für Tourismus bei der IHK Koblenz. Die insgesamt positive Stimmung lasse sich noch aus der diesjährigen Fußballeuropameisterschaft, während der insbesondere in der Außengastronomie gute Geschäfte erzielt wurden, sowie durch den „Goldenen Herbst” erklären.

Wie auch in den Umfragen der Vorjahre geben rund drei Viertel der Befragten an, ihre Preise konstant halten zu wollen. „Das überrascht, denn insgesamt hat die Branche mit steigenden Kosten zu kämpfen“, so Dübner. Eines der branchenbestimmenden Themen ist der Fachkräftemangel. “So geben rund 80 Prozent der befragten Betriebe an, ihre Personaldecke konstant zu halten und nicht etwa aufzustocken.” Für gastgewerbliche Betriebe ist es zunehmend eine Herausforderung, offene Stellen mit Fachkräften zu besetzen. “Verschärft wird die derzeitige Situation zusätzlich durch die hohe Saisonalität besonders in den ländlichen Räumen”, sagt IHK-Tourismusexperte Christian Dübner.

Die Investitionsbereitschaft der Betriebe entwickelt sich laut Umfrage positiv. 94 Prozent der Unternehmen wollen vor allem in die Modernisierung investieren. „Investitionswillige Betriebe dürfen nicht durch zusätzliche Kosten wie die mancherorts immer wieder diskutierte Tourismusabgabe zur Kasse gebeten werden“, warnt Dübner.

Die Tourismuswirtschaft zählt zu den wichtigsten Wirtschaftszweigen in Rheinland-Pfalz, insbesondere auch im Bezirk der IHK Koblenz mit rund 8.000 Betrieben. Landesweit sind mehr als 150.000 Erwerbstätige in der Tourismusbranche tätig. Damit hängt jeder zehnte Arbeitsplatz in Rheinland-Pfalz am Tourismus.

Die Saisonumfrage kann hier direkt heruntergeladen werden.




Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.