21. Dezember 2016

Gemeinsame Qualitätsoffensive gestartet

Aufbruchsstimmung  bei den Gastgebern rund um den Nationalpark

Gemeinsam mit Mitarbeitern des Nationalparkamtes Hunsrück-Hochwald  fand  das  erste Q-Seminar “Ausbildung zum QualitätsCoach Stufe I ” von ServiceQualität Deutschland für die zukünftigen Nationalpark-Partnerbetriebe statt.  Gleich beim ersten Seminar wurden 18 neue QualitätsCoaches ausgebildet. Damit haben die Betriebe den ersten Schritt zur Q-Zertifizierung  ihrer Unternehmen und zur Anerkennung als Nationalpark-Partnerbetrieb unternommen. Die Zertifizierung von ServiceQualität Deutschland ist eine der Grundlagen für die Partnerschaft mit dem Nationalpark.

18 neue Q-Coaches auf einen Streich. Das ist ein großer Erfolg für ServiceQualität Deutschland in Rheinland-Pfalz und im Saarland sowie für den Nationalpark Hunsrück-Hochwald. „Zuvor hatten nicht einmal zehn von über fünfzig Bewerbern eine Zertifizierung“, erklärt Sören Sturm, Ansprechpartner der Betriebe im Nationalparkamt. Nach anfänglicher Skepsis zu Beginn des zweitägigen Seminars zeigen sich am Ende strahlende Gesichter. Eine von ihnen  ist  Nadine Lutz von der Kaffeemanufaktur nahe Kusel: „Das Seminar zum Thema ServiceQualität Deutschland hat mich aus zweierlei Gründen begeistert. Durch den wertvollen Austausch mit den Partnerbetrieben des Nationalpark Hunsrück Hochwald können wir unseren Gästen wiederum touristische Empfehlungen aus Überzeugung aussprechen. Des Weiteren hat das Seminar mir wertwolle Instrumente an die Hand gegeben, um die Servicequalität im eigenen Betrieb zu steigern.“

In Workshops wurden gemeinsam ServiceKetten erarbeitet. Dabei wurde auch deutlich, wo Betriebe miteinander und auch mit dem Nationalpark besser zusammenarbeiten können. So brachte das Seminar Teilnehmer aus den unterschiedlichsten Segmenten und Regionen zusammen: aus Rheinland-Pfalz und Saarland, von vor´m Wald und  hinter´m Wald und aus verschiedenen Segmente vom Tagungszentrum über den Campingplatz, der Ferienwohnung, dem Landgasthaus, Caterern, der Kaffeemanufaktur bis hin zum Lebensmitteleinzelhandel. „Genau diese übergreifende Zusammenarbeit ist entscheidend für eine nachhaltige Regionalentwicklung. Ein stabiles Netzwerk. Das Seminar war ein weiterer Schritt in diese Richtung. Der gemeinsame Nenner der Betriebe ist der Qualitätsanspruch und das Interesse am Nationalpark“, fasst Sören Sturm zusammen. Alle Teilnehmer möchten Partner des Nationalparks werden. Die Q-Zertifizierung ihrer Unternehmen ist hier eine der Voraussetzungen für die Anerkennung als Partnerbetrieb. Aufgrund des großen Interesses veranstaltet der Nationalpark im Januar 2017 gemeinsam mit der Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH ein weiteres Q-Seminar.

Sören Sturm ist über diesen ersten Schritt so vieler Unternehmer in Richtung Servicequalität und Partnerschaft begeistert. „Wir sind froh, dass wir die Betriebe überzeugen konnten, den ersten Schritt in Richtung zertifizierter Servicequalität zu machen. und hoffen, dass sie ihre Aufgaben ernst nehmen. Im Frühjahr sollten viele von ihnen als Q-Betriebe zertifiziert sein. Es liegt jetzt auch an den Betrieben, schnell als Nationalpark-Partner anerkannt werden zu können. Das Beste am Seminar aber ist, die Zusammenarbeit hat den Betrieben so viel Spaß gemacht, dass sie sich direkt zu einem nächsten Netzwerktreffen für Anfang Januar entschlossen haben.“




Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor(in)

Profilbild von Niklas Bolenz
Niklas Bolenz
Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH

Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH