13. Dezember 2016

„3-Sterne-Superior“ für das Hotel Brenner, Koblenz

Mit dem Zusatz „superior“ der Deutschen Hotelklassifizierung wurde jetzt das Koblenzer 3-Sterne-Haus „Hotel Brenner“ ausgezeichnet. Die prominente Gratulantenschar führten Oberbürgermeister Dr. Joachim Hofmann-Göttig und der Vizepräsidenten des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes Rheinland-Pfalz (DEHOGA), Lothar Weinand, an.

Mit großer Leidenschaft in ihren Gastgeberherzen haben Michaela Dietz-Markiewics und Ihre Mitarbeiter das Hotel zu einer stilvollen Wohlfühlherberge im Herzen von Koblenz gemacht haben. Nie sind sie zufrieden und investieren beständig in die Verbesserung der Qualität, um den Komfort für den Gast zu steigern. „Als ich 1996 erstmals meinen Fuß in die damals schon etwas in die Jahre gekommenen Räume in der Rizzastraße 20-22 setzte, war mir klar: Das hier ist meine Aufgabe! Das Hotel Brenner und ich … wir hatten uns gefunden – wunderbar!“, erzählte Michaela Dietz-Markiewics. 20 Jahre ist das inzwischen her, doch an eine Jubiläumsfeier denkt sie nicht – zu sehr strebt sie mit ihren Ideen weiter voran, hat kaum Zeit innezuhalten.

Das Hotel Brenner hat sich bereits zertifiziert als „Wanderbarer Gastgeber“, ist ausgezeichneter Partnerbetrieb am „Rheinsteig“ und dem „Romantischen Rhein“. Als erstes Hotel in Rheinland-Pfalz wurden vier Zimmer speziell auf die Bedürfnisse von gehörlosen oder schwerhörigen Gästen ausgerichtet: Statt Telefon gibt es Fax auf dem Zimmer, akustische Signale vom Türklopfen oder dem Feuermelder werden in Lichtsignale umgewandelt – ein Angebot, das mit der Auszeichnung als Barrierefreier Gastgeber gewürdigt wurde.

Und nun sorgen die neuen Klimaanlagen in den insgesamt 27 Zimmern, die vielen guten Gästebewertungen in den Hotelportalen und der klassisch-elegante Stil des Hauses insgesamt für die Höherstufung in der Hotelklassifizierung. Ein Familienhotel, so ganz nach dem Herzen des Koblenzer Oberbürgermeisters. Joachim Hofmann-Göttig lobte die Leistungsfähigkeit der Beherbergungsbetriebe, die ihren Anteil daran haben, dass „in diesem Jahr die Gästezahlen in Koblenz fast so hoch sind wie zu Zeiten der Bundesgartenschau“. Die Verleihung der „3-Sterne-superior“-Plakette ist auch für die Repräsentanten des DEHOGA sichtbares Zeichen und „Lohn für die Anstrengung, ein solches Hotel auf dem Qualitätsniveau zu führen“, formulierte es DEHOGA-Vizepräsident Lothar Weinand. Hans-Joachim Mehlhorn vom DEHOGA-Kreisverband Koblenz gratulierte Michaela Dietz-Markiewics und den sieben Mitarbeitern zu der tollen Teamleistung. Diese würdigten auch der Geschäftsführer der Koblenz Touristik, Claus Hoffmann, und die Geschäftsführerin des Romantischen Rhein, Jeanette Dornbusch.




Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.