13. September 2016

ADD plant Änderung des Ladenöffnungsgesetzes Rheinland-Pfalz an Schiffsanlegestellen

Im Rahmen der ihr übertragenen Ermächtigung plant die Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion Rheinlandpfalz (ADD) die Neuregelung des § 1 Abs. 2 der Verordnung der ADD zur Durchführung des Ladenöffnungsgesetzes Rheinland-Pfalz (VO ADD). So soll zukünftig die Offenhaltung von Verkaufsstellen für die Abgabe von Reisebedarf an Sonn- und Feiertagen an Tagen des Schiffslinienverkehrs zukünftig auf einen Umkreis von 200m statt bisher 100m um die Schiffsanlegestellen an der jeweiligen Uferseite ausgeweitet werden.

Damit reagiert die ADD auf die deutlich gestiegene Bedeutung von Schiffskreuzfahrten in den letzten Jahren. Insbesondere auch für die zunehmende Zahl an ausländischen Reisegästen an Rhein und Mosel wird die Notwendigkeit gesehen, die Versorgung mit Reisebedarf zu gewährleisten.




Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.