13. März 2016

Naturerlebnis-Monitor Deutschland

Der Naturerlebnis-Monitor Deutschland füllt eine Informationslücke zum Reise- und Ausflugsverhalten der Deutschen. Die ersten Ergebnisse wurden auf der ITB präsentiert.
Im Rahmen einer bundesweiten Online-Umfrage wurden im Zeitraum Oktober 2015 bis Januar 2016 Tages- und Übernachtungsgäste zu ihrem Reise- und Informationsverhalten im Naturtourismus sowie zur ihrer Bewertung des touristischen Angebotes in den 104 deutschen Naturparken, 16 Nationalparks und 16 Biosphärenreservaten – als Nationale Naturlandschaften in gleichnamiger Dachmarke vereint – in Deutschland befragt. Ausgewählte, erste Ergebnisse des Naturerlebnis-Monitors Deutschland, an dem sich 3.238 Personen beteiligt haben, wurden am 11.3.2016 auf der ITB vorgestellt.

Durchgeführt wurde der Naturerlebnis-Monitor von BTE Tourismus- und Regionalentwicklung in Kooperation mit Verband Deutscher Naturparke (VDN) und EUROPARC Deutschland, den beiden Dachverbänden der Nationalen Naturlandschaften.
Unter Naturtourismus wird eine Form des Reisens in naturnahe Gebiete verstanden, bei der das Naturerlebnis im Mittelpunkt steht. Hierfür eignen sich natürlich insbesondere die Nationalen Naturlandschaften (NNL). Aus diesem Grund soll der Naturerlebnis-Monitor Deutschland für ein besseres Verständnis sorgen, was die Übernachtungs- und Tagesgäste eigentlich unter Naturtourismus und Naturerlebnis verstehen und wie sie sich auf die Nutzung der touristischen Angebote in den NNL vorbereiten und diese bewerten.
So sind es vor allem Aktivitäten wie Wandern, Tierbeobachtung, Naturexkursionen, Winterwandern und Radfahren, die mit Naturerleben verbunden werden.
Die Bekanntheit der unterschiedlichen Schutzgebietskategorien ist bereits sehr hoch: 93% der Umfrageteilnehmer kennen Nationalparke, 84% Naturparke und 73% die Kategorie der Biosphärenreservate.

Vor allem Motive wie „Natur erleben“, „Wandern“, „Tier- und Pflanzenwelt“ erleben und „Kraft tanken“ bringt die Deutschen raus in die Natur. Zur Informationsbeschaffung des Tagesausflugs- oder der Reise mit Unterkunft informieren sich die Deutschen vor allem über folgende Quellen (TOP 5): Internet (69%), Persönliche Erfahrung (47%), Empfehlung von Freunden/Bekannten (37%), Prospekte des Reiseziels (25%), Touristinformation (22%).
In den besuchten Nationalen Naturlandschaften werden vor allem die Naturlandschaft, die Wanderwege, das Angebot an regionalen Produkten, die Beschilderung, Aussichtstürme, Naturlehrpfade, Gastronomie und Unterkünfte als gut bewertet. Hier zeigt sich, dass sich die Arbeit der vergangenen Jahre gelohnt hat.
Für 71% der Befragten war das Vorhandensein der Nationalen Naturlandschaften wichtig oder sehr wichtig für die Auswahl des Reisezieles.
Insbesondere der PKW ist mit (85%) die bevorzugte Verkehrsmittelwahl. Erst dann folgt die Bahn (15%) das Rad (13%) oder der Bus (7%). Viele Reisende kombinieren allerdings bereits die Verkehrsmittel (17%, PKW+Rad, PKW+Bahn etc.).

Gäste, die in den Nationalen Naturlandschaften übernachten, wählen vor allem eine Ferienwohnung/Ferienhaus (28%) oder eine Pension/Gasthaus (19%) als ihre bevorzugte Unterkunft aus. Damit überwiegen die stärker kleineren, nicht-gewerblichen Betriebe. Das Hotel/Aparthotel folgt erst auf Platz drei (18%).
Basierend auf dem Net Promotor Score würden 66% der Besucher die Nationale Naturlandschaft weiterempfehlen (74% Promotoren minus 8%, welche die NNL definitiv nicht weiterempfehlen würden).
Insgesamt ist 93% der Befragten der Erhalt von Natur und Landschaft in den NNL wichtig, 79% sprechen sich dafür aus, dass der Staat die NNL finanziell unterstützt und 67% interessieren sich sehr für die Nationalen Naturlandschaften.
Der Naturerlebnis-Monitor Deutschland soll die Geschäftsstellen oder Verwaltungen der Nationalen Naturlandschaften gemeinsam mit ihren touristischen Partnern darin unterstützen, die Zielgruppen mit passgenauen Angeboten und Dienstleistungen zu versorgen und den Naturtourismus weiterzuentwickeln.
Weitere Informationen werden in Kürze auf folgender Webseite zur Verfügung stehen: www.naturerlebnis-deutschland.de .

 

(Quelle: Pressemeldung BTE vom 11.03.2016)




Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor(in)

Anja Wendling
Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH