15. Februar 2016

Claudia Schwarz in den Ruhestand verabschiedet

„Mehr als 40 Jahre hatte ich den für mich schönsten Beruf, denn ich durfte mein geliebtes Rheintal touristisch vermarkten.“

Mit einer Rheinlaufkarte von Michael Apitz haben zahlreiche Gäste und die Mitarbeiter Claudia Schwarz eine bleibende Erinnerung an ihr „geliebtes“ Rheintal überreicht.

Mit einer Rheinlaufkarte von Michael Apitz haben zahlreiche Gäste und die Mitarbeiter Claudia Schwarz eine bleibende Erinnerung an ihr „geliebtes“ Rheintal überreicht.

Am 12. Februar hat sich Claudia Schwarz (63) jetzt mit einer „Aufwiedersehensfeier“ auf Burg Rheinfels, St. Goar, von ihrer Arbeit als Geschäftsführerin der Romantischer Rhein Tourismus GmbH verabschiedet. Über sieben Jahre hat sie zuletzt als Geschäftsführerin die Geschicke der Romantischer Rhein Tourismus GmbH maßgeblich entwickelt, gestaltet und erfolgreich geleitet. Doch auch im (Un-)Ruhestand wird sie dem Tourismus im Rheintal erhalten bleiben.

Seit mehr als 40 Jahren ist Claudia Schwarz aus dem Tourismus am Mittelrhein nicht mehr wegzudenken. Nach der kaufmännischen Ausbildung hat sie 1973 im Städt. Verkehrsamt St. Goar ihren Dienst angetreten. Von 1981 bis 2004 hatte sie schließlich die Leitung der Tourist-Information St. Goar inne. Stets hat sie schon damals über die Kirchtürme hinweg die Tourismusregion im Blick gehabt und Kooperationsprojekte angestoßen. So war eine Konsequenz ihrer Arbeit, dass sie ab dem Jahr 1991 zusätzlich die Geschäftsführung der Rheintouristik „Tal der Loreley“ übernahm. In dieser Funktion wird sie übrigens auch künftig dem Tourismus am Rhein erhalten bleiben. Nachdem sie von 2005 bis 2007 Geschäftsführerin der Touristikgemeinschaft Loreley-Burgen-Straße war, widmete sie sich der touristischen Neustrukturierung in der Region Romantischer Rhein und wurde zum 1. Januar 2009 zur hauptamtlichen Geschäftsführerin der Romantischen Rhein Tourismus GmbH bestellt.

 

Achim Hütten, Vorsitzender der Gesellschafterversammlung und Oberbürgermeister der Stadt Andernach begrüßte die Gäste

Achim Hütten, Vorsitzender der Gesellschafterversammlung und Oberbürgermeister der Stadt Andernach begrüßte die Gäste.

Seit 2002 ist Claudia Schwarz zuständig für die touristische Vermarktung des UNESCO Welterbe Oberes Mittelrheintal und Vertreterin im UNESCO Welterbestätten Deutschland e.V.. 2007 wurde sie zur stellvertretenden Vorsitzenden und 2015 zur Vorsitzenden des Vereines gewählt. Auch in dieser anspruchsvollen Funktion wird sich Claudia Schwarz weiterhin um touristische Belange kümmern, und dabei neben den deutschlandweiten Aktivitäten sicherlich stets auch die beiden Welterbestätten am Romantischen Rhein im Blick behalten.

Bei ihrer Berufslaufbahn verwundert es nicht, dass sich zur Verabschiedung 140 Gäste einfanden, die es sich nicht nehmen ließen, Claudia Schwarz persönlich für ihre Arbeit zu danken. Und so führte Claudia Schwarz in ihrer Begrüßung aus: „Das Wichtigste sind mir die Menschen, mit denen ich zusammen war, die mit mir gearbeitet, Konzepte und Ideen entwickelt, mir geholfen und mich unterstützt haben, die für mich da waren.“

Mit ihrem Besuch und Grußworten brachten Staatsministerin Eveline Lemke und Staatssekretär Günter Kern ihre besondere Wertschätzung zum Ausdruck.

Achim Hütten, Vorsitzender der Gesellschafterversammlung und Oberbürgermeister der Stadt Andernach begrüßte die anwesenden Gäste und richtete Grüße von Prof. Dr. Joachim Hofmann-Göttig, Aufsichtsratsvorsitzender der GmbH und Oberbürgermeister der Stadt Koblenz aus, der leider verhindert war.

Stefan Zindler traf auf der Verabscheidung auch seine Amtsvorgänger Dr. Achim Schlömer und Adolf Meinung

Stefan Zindler traf auf der Verabschiedung auch seine Amtsvorgänger Dr. Achim Schloemer und Adolf Meinung.

Zahlreiche Vertreter ihrer beruflichen Laufbahn waren anwesend: Vertreter des Wirtschaftsministeriums und der Struktur- und Genehmigungsdirektion Nord, die Tourist-Informationen am romantischen Rhein, kommunale Vertreter der rheinland-pfälzischen und hessischen Gemeinden, Städte und Landkreise, Vertreter des Zweckverbands Welterbe Oberes Mittelrheintal und des Romantischen  Rhein e.V..  Auch zahlreiche Netzwerkpartner vom Burgennetzwerk, der Generaldirektion Kulturelles Erbe, der Meisterwerke zwischen Rhein und Mosel, der Weinwerbung und der Riesling-Charta sowie der Limes-Kooperation haben sich von Claudia Schwarz verabschiedet.

Alle Kolleginnen und Kollegen der touristischen Regionen in Rheinland-Pfalz sowie die Geschäftsführung der Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH waren anwesend.

Partner, mit denen sie zusammenarbeiten durfte waren die Wirtschaftsförderungsgesellschaften, die IHK, die Partner von Radwanderland und LBM, der DEHOGA, die Jugendherbergen RLP und die Köln-Düsseldorfer Rheinschifffahrt.

Die Mitarbeiter möchten die gemeinsame Zeit mit Ihrer kreativen Chefin nicht missen und dankten ihr für die vertrauensvolle, konstruktive und freundschaftliche Zusammenarbeit.

Die Mitarbeiter der GmbH mit ehemaliger und neuer Chefin

Die Mitarbeiter der GmbH mit ehemaliger und neuer Chefin.

Neben zahlreichen Präsenten haben viele Gäste und die Mitarbeiter Claudia Schwarz mit einer Rheinlaufkarte von Michael Apitz eine bleibende Erinnerung an ihr „geliebtes“ Rheintal überreicht. Mit Karikaturen werden dabei besondere Erinnerungen ihrer beruflichen Laufbahn hervorgehoben.

Die Nachfolgerin, Jeanette Dornbusch, hat bereits zum 1. Februar die Geschäftsführung der Romantischer Rhein Tourismus GmbH übernommen.




Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor(in)

Annette Klemm
Romantischer Rhein Tourismus GmbH