14. Oktober 2015

Jahreshauptversammlung der Vereinigung der Deutschen Reisejournalisten (VDRJ) vom 9. bis 11. Oktober in Frankenberg/Hessen

Die VDRJ ist die einzige bundesweite Berufsvereinigung von medialen Profis mit Fachgebiet Reise. Im Vorfeld der Haupversammlung tagten PR-Kreis und Journalisten-Kreis separat. Hier ist netzwerken, beruflicher Austausch und fachliche Weiterbildung angesagt. Die anschliessende Hauptversamlung hatte neben den gesetzten Regularien weitere interessante Themen auf der Agenda. Unter anderem stellte sich die VDRJ auch die Fragen:

Was ist eigentlich PR? Kann man gleichzeitig Journalismus und PR machen?
Die unheimliche Nähe zum Objekt der Berichterstattung wird von den Reisejournalisten nicht angestrebt, aber von den Verlegern oder Intendanten häufig aus Kostengründen gefordert . Wie kann man als Reisejournalist da noch Selbstachtung für seinen Beruf entwickeln? Und wie kann man als PR-Verantwortlicher der Versuchung widerstehen, die widrige Lage der Redaktionsetats mit etwas umstrittenen Forderungen auszunutzen? Diesen Fragen hatte sich die VDRJ bereits in der Vergangenheit gestellt und einen Codex für die beiden Berufsgruppen entwickelt. Alle Mitglieder der VDRJ verpflichten sich diesem Codex – wer dagegen verstößt, muss mit Ausschluss rechnen.
Vor dem Hintergrund der rasant fortschreitenden Veränderung der Medienfeld stellt sich die VDRJ erneut diesen Fragen. Insbesondere, wie unter den veränderten Gegebenheiten, die gemeinsame Ziele von Journalisten und PR fair und zukunftsfähig umgesetzt werden können. Als erster wichtiger Schritt wurde dieser Veränderungsprozess auf der Jahreshauptversammlung eingeläutet: Ein Arbeitskreis, unter der Leitung von VDRJ-Geschäftsführer Christian Leetz (Funke Medien Gruppe) wird bis Mitte 2016 ein zukunftsweisendes Konzept entwickeln. Ziel ist es, die Berufsvereinigung VDRJ für Reisejournalisten und PR-Schaffende aus dem Tourismus weiterhin zu stärken und für neue Mitglieder attraktiv zu gestalten. Parallel hierzu ist eine neue Internetpräsentation in Vorbereitung.
Die Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH ist über die Leiterin der RPT-Pressestelle in der VDRJ im Bereich PR vertreten. Gabriele Frijio wird  als VDRJ-Mitglied in dem Arbeitskreis mitwirken.
www.vdrj.de

Foto: Heidi Diehl




Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.