14. August 2015

Neue Beschilderung am Wied-Radweg fertiggestellt

Der Wied-Radweg im Bereich der Verbandsgemeinde Waldbreitbach hat eine neue Beschilderung nach HBR. Diese Abkürzung steht für „Handbuch zur wegweisenden und touristischen Beschilderung für den Radverkehr“. Das Handbuch mit Standards und Richtlinien haben das Wirtschaftsministerium und der Landesbetrieb Mobilität erarbeitet. Durch diese Qualifizierung wird die Strecke auch im Radroutenplaner des Landes unter www.radwanderland.de abrufbar sein.

Ende 2013 wurde der knapp 20 km lange Abschnitt im Bereich der VG Waldbreitbach komplett erfasst. Bei der Erstbefahrung durch Jupp Trauth vom Planungsbüro hunrückvelo zusammen mit Florian Fark vom Touristik-Verband Wiedtal und Eva Lehna vom Westerwald Touristik-Service wurden alle Wegweiserstandorte fotografiert und mögliche Änderungen festgelegt. Nach Klärung der Eigentumsverhältnisse wurden die Inhalte und Ziele auf den Katasterplänen mit einem landeseigenen Beschilderungsprogramm erarbeitet. All diese Punkte wurden dann zwischen den zuständigen Behörden abgestimmt. Jetzt wurden schließlich nach Ausschreibung und Materialbeschaffung die neuen Schilder durch eine Fachfirma montiert.

Nunmehr entspricht der Wied-Radweg auch in seinem Verlauf in der VG Waldbreitbach den landesweiten Anforderungen und es gibt – als Grundlage der Qualitätssicherung – für jeden der 79 Standorte ein Katasterblatt mit Karte, Foto und den montierten Wegweisern. So kann bei einem Schaden sofort der ursprüngliche Zustand wieder hergestellt und eine jährliche Wartung durchgeführt werden. Dazu tragen auch die Aufkleber bei, die an jedem Wegweiser mit individueller Standortnummer sowie QR-Code und Telefonnummer angebracht wurden. Dadurch können auch Radfahrer direkt Schäden melden.

Die aufwändigen Bauarbeiten zur Herstellung eines eigenen Radweges parallel zur L255 zwischen Laubachsmühle und Mäherbach mit den balkonartigen Kragarm-Konstruktionen durch den LBM Cochem-Koblenz wurden bereits vor einem Jahr abgeschlossen. Der Bereich wurde jetzt auch mit beschildert.

„Von der Wied-Quelle bei Rotenhain über Altenkirchen, Neustadt und Waldbreitbach bis hin zur Laubachsmühle ist der etwa 100 km lange Wiedradweg jetzt durchgehend nach HBR ausgeschildert. Wir hoffen, dass bald das letzte aber umso wichtigere Stück der Stadt Neuwied bis zur Wied-Mündung bei Irlich folgt“, so Landrat Rainer Kaul bei der Präsentation der neuen Schilder.

„An einigen Stellen haben wir die Streckenführung geändert. Der Radweg führt jetzt direkt durch die Ortsmitte von Roßbach und Waldbreitbach, anstatt durch Nebenstraßen. Davon profitieren die Geschäfte und Gastronomiebetriebe, aber auch für die Radtouristen gibt es dort mehr zu sehen“, so Bürgermeister Werner Grüber, der sich bei Florian Fark vom Touristik-Verband und Andreas von Schönebeck von der Bauabteilung bedankte.

Verbandsgemeinde Waldbreitbach, Kreisverwaltung Neuwied, LBM Rheinland-Pfalz, LBM Cochem-Koblenz sowie die Touristiker haben bei diesem Projekt bestens zusammengearbeitet. Die Gesamtkosten von etwa 17.000 € werden anteilig nach Streckenzuständigkeit aufgeteilt.

Die passenden Angebote zum Thema Radfahren gab es im Wiedtal schon vorher. So verleiht das Vita-Balance-Hotel Hertling in Waldbreitbach 30 E-Bikes mit modernster Akkutechnologie. Diese eignen sich nicht nur für den Wiedradweg, damit erreicht man auch locker die Höhen des Westerwaldes. Und in der Tourist-Information, die jetzt ebenfalls direkt am Radweg liegt, sind Radkarten und Flyer erhältlich.

Bildtitel (v.l.n.r.): Florian Fark (Touristik-Verband Wiedtal e. V.), Werner Grüber (Bürgermeister der Verbandsgemeinde Waldbreitbach), Andreas von Schönebeck (Bauamt Verbandsgemeinde Waldbreibach),  Landrat Rainer Kaul (Kreis Neuwied)

Kontakt:
Touristik-Verband Wiedtal e.V.
Florian Fark
Neuwieder Straße 61
56588 Waldbreitbach

info@wiedtal.de
www.wiedtal.de
Telefon 02638 – 4017
Fax 02638 – 6688




Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor(in)

Eva Lehna
Westerwald Touristik-Service