11. Juni 2015

Gastgewerbe blickt verhalten in die Zukunft

Die Hotellerie und Gastronomie in der Region Trier schätzen derzeit ihre Geschäftslage etwas zurückhaltender ein als im Vorjahr. 31,8 Prozent der Betriebe bezeichnen in der Saisonumfrage der Industrie- und Handelskammer Trier vom April/Mai ihre Lage als gut – 6,4 Prozent weniger als im Frühjahr 2014. Besonders die Gastronomie ist skeptischer: Zwar bewerten auch hier 27,5 Prozent der Betriebe die Lage als gut, das sind jedoch 12,5 Prozent weniger als in der vorangegangenen Wintersaison.

„Der Mindestlohn, neue Verordnungen und Auflagen haben die Stimmung in der Branche spürbar eingetrübt und stellen sie vor große Herausforderungen“, sagt IHK-Tourismusreferentin Silvia Fries. Als größte Risiken für ihre wirtschaftliche Entwicklung sehen die befragten Betriebe die Arbeitskosten und den Fachkräftemangel. Knapp 70 Prozent der Gastronomie- und 60 Prozent der Übernachtungsbetriebe beklagen inzwischen fehlende Fachkräfte. Das sind über 20 Prozent mehr als im Vorjahr.

Für den Sommer 2015 rechnen mehr als 70 Prozent der Befragten mit einer gleichbleibenden Geschäftslage und hoffen, das durchwachsene Frühjahr damit ausgleichen zu können. Dass die Saison günstiger verläuft als 2014 glaubt nur jeder fünfte Gastronomiebetrieb (-8,4 Prozent). Der Klimaindex, der sich aus der Geschäftslage des Vorjahres und den Erwartungen an die kommende Saison zusammensetzt, beträgt insgesamt 111,5 Punkte (-5,5). In der Beherbergung liegt der Index bei 115,2 Punkten (+0,3) und in der Gastronomie bei 105,2 Punkten (-13,2).

„Das konjunkturelle Klima in der Freizeit- und Tourismuswirtschaft bleibt also unter dem Strich mit positiven Vorzeichen versehen“, erklärt Fries. So plant auch die Mehrheit der befragten Betriebe Investitionen – vor allem, um Modernisierungen, Rationalisierungen und Produktinnovationen umzusetzen.




Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kategorien

Autor(in)

Profilbild von Silvia Fries
Silvia Fries
Industrie- und Handelskammer Trier