8. August 2014

Neue S-Klasse mit Klößen

Mit den Hunsrücker Spezialitäten „Geffellde Klees“, Schwenk- und Spießbraten sowie Kartoffelsuppe krönte das Familien-Hotel Hochwald in Horath das Fest zur Klassifizierung „4 Sterne Superior“. Serviert wurden die Klöße von Koch-Azubi Kadir Kopilji, zubereitet hatten sie die Hunsrücker Hausfrauen Ingeborg Loch und Ursula Müller.

Der kulinarische Ausdruck der regionalen Identität und Authentizität dieses Vorzeigebetriebes – und das Bekenntnis zur Nationalparkregion Hunsrück schmeckten Wirtschaftsministerin Eveline Lemke besonders. Sie war Laudatorin bei der Verleihungszeremonie und sagte: „Der Geist dieses Hauses ist der Geist der Tourismusstrategie 2015.“ Sie gratulierte den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern um das Frauenpowertrio an der Spitze, Heike Marx, Bianka Lutz und Sabine Mergelmeyer.

Für DEHOGA-Präsident Gereon Haumann war die Verleihung der neuen „S“-Klasse ein ganz besonderer Moment: 25 Jahre lang hatte er maßgeblich die Entwicklung des Hauses hin zu einer modernen, komfortablen und vielfach ausgezeichneten Ferien- und Tagungsstätte gestaltet und vorangetrieben. Erst im Herbst vergangenen Jahres gab er die Geschäftsführung ab an Heike Marx.

80 Mitarbeiter, sechs Auszubildende, durchschnittlich 30.000 Gästeübernachtungen im Jahr, Gastgeber des Jahres, Auszeichnung mit der Stufe III der ServiceQualitätDeutschland, Auszeichnung als barrierefreier Betrieb und nicht zuletzt 300 Stunden Programm pro Woche in der Ferienzeit: Das Team im Familien-Hotel Hochwald leistet im wahrsten Sinn des Wortes ausgezeichnete Arbeit.

 




Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kategorien

Autor(in)

Andrea Wohlfart
DEHOGA Rheinland-Pfalz

DEHOGA