6. August 2014

DZT – Themenkampagne 2015 “Tradition und Brauchtum”

Wie „Tradition und Brauchtum“ das internationale Image des Reiselandes Deutschland prägen und somit Deutschland im Wettbewerb positionieren – darum dreht sich die weltweite Themenkampagne der Deutschen Zentrale für Tourismus (DZT) im Jahr 2015. Mit den drei Säulen „Deutschland kulinarisch“, „Gelebte Tradition“ sowie „Kunst und Handwerk“ wird die Kampagne das positive und moderne Image des Reiselandes Deutschland mit gelebten, authentischen Traditionen und deren Verankerung in der heutigen Gesellschaft verknüpfen.

„Der Aspekt ‚Tradition und Geschichte der Region‘ gehört laut DZT-Qualitätsmonitor zu den TOP 10 bei der Urlaubsentscheidung ausländischer Reisender in Deutschland. Mit der Kampagne setzen wir im Incoming ganz bewusst einen Akzent zum traditionell starken Segment Städtetourismus, das einen bisher überdurchschnittlich hohen Anteil ausländischer Touristen anzieht“, begründet Petra Hedorfer, Vorsitzende des Vorstandes der DZT, die Themenwahl. „Bereits heute entfallen 22 Prozent des Deutschland-Incomings auf unsere ländlichen Regionen. Indem wir den aktuellen Trend hin zu Ursprünglichkeit und Authentizität aufgreifen, fördern wir mit dem Thema „Tradition und Brauchtum“ die touristische Entwicklung in den ländlichen Gebieten und positionieren dabei Deutschland verstärkt als nachhaltiges Reiseziel.“

Die Kampagne wird ausländische Besucher anregen, die vielfältigen landestypischen Spezialitäten zu genießen, traditionelle Feste und Bräuche in deutschen Regionen und Städten, wie z.B. das Münchner Oktoberfest und den Kölner Karneval, zu erleben, kulturelle Events und Festspiele kennen zu lernen sowie Kunst, Musik und Kunsthandwerk zu entdecken.

Gemeinsam mit den Landesmarketingorganisationen und regionalen Partnern recherchiert die DZT konkrete Traditionen und Brauchtümer, um diese beispielhaft in die Kampagne einzubinden. Bei der Auswahl werden neben den spezifischen Besonderheiten auch die touristische Relevanz, die Angebotsqualität vor Ort sowie die Gästeinteressen der verschiedenen Quellmärkte ausschlaggebend sein.

Das Thema wird in allen 30 Märkten, in denen die DZT weltweit aktiv ist, kommuniziert. Zentrales Element ist eine internationale Bloggerkampagne. Aus allen Märkten bewerben sich ausgewählte Blogger. Diese werden dann mit Unterstützung der DZT und  ihren regionalen Partnern Deutschland bereisen, um Traditionen und Bräuche zu erleben und ihre Eindrücke in Wort und Bild zu dokumentieren. Neben der Liveberichterstattung auf den Social Media-Plattformen werden die Impressionen als User generated Content auf einer eigenen Microsite zugänglich gemacht. Veranstaltungen und Termine zu den Themen Tradition und Brauchtum fließen in die Eventdatenbank der DZT ein. Eine Image-Broschüre auf Deutsch und Englisch beleuchtet ausgewählte Traditionen und Bräuche aus allen Bundesländern. Das Magazin wird auch als eBrochure mit Videos und Verlinkungen neben der Erweiterung des Online-Contents auf www.germany.travel präsentiert. Klassische Marketing- und PR-Aktionen und Aktivitäten auf den Social Media-Kanälen runden das Kampagnenprofil ab.

Quelle: Presseinformation der DZT, Frankfurt am Main, 05.08.2014

 

 




Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.