14. Juli 2014

Burgennetzwerk Romantischer Rhein

Im Rahmen des Burgennetzwerks Romantischer Rhein trafen sich am 3. Juli rund 50 Burgeigentümer, Touristiker, Kommunalvertreter sowie weitere Interessenten auf Schloss Sayn.

Das Burgennetzwerk zielt auf die denkmalpflegerische Entwicklung und touristische Inwertsetzung der rund 50 Burgen, Schlösser und Altertümer am Rhein und umfasst die touristische Region „Romantischer Rhein“ (Remagen/Unkel – Bingen/Rüdesheim) inklusive des UNESCO-Welterbe Oberes Mittelrheintal /  LEADER-Region Mittelrhein. Der Förderzeitraum des Gemeinschafts-Projektes der Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz und der  Romantischer Rhein Tourismus GmbH läuft bis zum 30. April 2015, ist aber im Sinne der Nachhaltigkeit unter dem Dach der Romantischer Rhein Tourismus GmbH langfristig angelegt.

1. Großes Netzwerkertreffen am 3. Juli 2014

Nach einer Kennenlern- und Vorstellungsrunde wurden in Vorträgen Informationen zur bauhistorischen und denkmalpflegerischen Erfassung vermittelt. Dipl.-Ing. Jutta Hundhausen (Büro für Bauforschung) stellte die bauhistorische Untersuchung der relevanten Liegenschaften zur Erfassung des aktuellen Standes der Bauforschung vor. Es soll eine Datenbank mit Zugriffsmöglichkeit nach verschiedenen Gesichtspunkten erstellt werden. Terry Blake (wissenschaftlicher Mitarbeiter der Romantischer Rhein Tourismus GmbH) machte daraufhin seine Arbeit, die Analyse des historischen Potentials der Liegenschaften, an zwei Beispielen deutlich.

Touristische Inwertsetzung

Über die Maßnahmen zur Touristischen Inwertsetzung informierte Katharina Schattner (Marketing, Romantischer Rhein Tourismus GmbH). Sie verwies auf die große Bedeutung der Burgenlandschaft am Romantischen Rhein als Alleinstellungsmerkmal und die Notwendigkeit eines abgestimmten Marketings, um Synergien besser zu nutzen und diese auch über die Projektlaufzeit hinaus zu etablieren.

Zu den bereits angelaufenen Maßnahmen zählt die Presse- & Öffentlichkeitsarbeit im Rahmen der Marketingaktivitäten der Romantischer Rhein Tourismus GmbH. Hinzu kommt der neue Blog www.der-rheinreisende.de, der im Zuge des Netzwerkertreffens freigeschaltet wurde und dem Netzwerk-Gedanken durch die Einbindung zahlreicher Akteure Rechnung trägt. Weiterhin ist eine Burgenbroschüre geplant, die jede Anlage vorstellt und in verschiedenen Sprachen aufgelegt wird. Eine weitere Maßnahme ist die Produktion einer Videodokumentation. Allen Burgeigentümern wird darin die Möglichkeit gegeben, sich und ihre Burg im Rahmen eines Leitfaden-gestützten Interviews vorzustellen. Die Filme werden den Burgeigentümern kostenfrei zur Verfügung gestellt.

 Die nächsten Schritte / Vorschau

Im Rahmen des Burgennetzwerkes wurden regelmäßige Treffen (2x/Jahr) zum gemeinsamen Austausch vereinbart. Neben dem “Netzwerken” der Akteure sollen in weiteren Schritten gemeinsame Angebote entwickelt und weitere Marketingwerkzeuge definiert werden.

Kontakt: Katharina Schattner, 06771/95938-17, katharina.schattner@romantischer-rhein.de

 




Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor(in)

Annette Klemm
Romantischer Rhein Tourismus GmbH