2. Juni 2014

DEHOGA Landesjugendmeisterschaften 2014: Topfgucken erwünscht!

Einen ganzen Tag stellten sich 36 Auszubildende in den gastgewerblichen Berufen den strengen Blicken der Juroren: Der DEHOGA Rheinland-Pfalz suchte die Landesbesten. Während in der Küche gewirbelt wurde, bereiteten die Hotel- und Restaurantfachleute den Speisesaal für die rund 150 geladenen Gäste vor. Die Besten nach Theorie und Praxis wählte schließlich eine Jury aus: Sven Eisenhauer (Koch, Schloss Engers/Neuwied), Julia Andres (Restaurantfachfrau) und Vanessa Eckert (Hotelfachfrau, beide Weinromantikhotel Richershof in Mülheim/Mosel) siegten in einem hochklassigen Wettbewerb. Die Landessieger werden Ende des Jahres zum Bundesentscheid auf den Petersberg bei Bonn fahren.

Dein Sprungbrett in die Welt – mit diesem Slogan ist die neue Kampagne des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes (DEHOGA) Rheinland-Pfalz überschrieben. Der Branchenverband wird sich so stark wie noch nie für die Fachkräftesicherung und -gewinnung einsetzen. Denn: „Das Gastgewerbe ist die schönste Branche der Welt – und wir geben eine Arbeitsplatzgarantie bis zum Jahr 2100“, betonte DEHOGA-Präsident Gereon Haumann aus Anlass der Landesjugendmeisterschaften im Favorite Parkhotel in Mainz.

„Die Ausbildung in den Betrieben ist die beste Medizin gegen einen drohenden Fachkräftemangel“, sagte Präsident Haumann. Keine andere Branche bildet Jahr für Jahr so viele junge Menschen aus wie das Gastgewerbe. Ein Spiegelbild des dabei erreichten Leistungsniveaus sind die traditionellen Landesjugendmeisterschaften, bei denen die 36 Besten aus den vorangegangenen sieben Regionalmeisterschaften um die Krone des Landessiegers in den Berufen Koch, Restaurantfachfrau/mann und Hotelfachfrau/-mann ringen. Die organisatorische Leitung hatte Dirk Melsheimer, DEHOGA-Jugendbeauftragter.

Nach einem ganzen Tag der theoretischen und praktischen Prüfungen wurde am Abend in einem Festbankett 150 geladenen Gäste ein 4-Gang-Menü serviert, zu dem in diesem Jahr als besondere Ehrengäste Landwirtschafts- und Ernährungsministerin Ulrike Höfken sowie Uwe Hüser, Staatssekretär im Wirtschaftsministerium, begrüßt wurden.




Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.